Datenschutzerklärung

31.03.2020 | 00:01 Uhr
Hinweise zum Datenschutz - Wir möchten, dass Sie wissen welche Daten wir wann erheben - und wie wir sie verwenden.
1. DATENSCHUTZ BEIM ZDF AUF EINEN BLICK
Das ZDF nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten bei seinen Online-Angeboten ernst. Die folgenden Hinweise sollen Ihnen einen einfachen Überblick darüber geben, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie unsere App nutzen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können.
Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung in der App?
Die Datenverarbeitung in dieser App erfolgt durch das ZDF, vertreten durch den Intendanten Herrn Dr. Thomas Bellut, ZDF-Straße 1, 55127 Mainz.
Wie erfassen wir Ihre Daten?
Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Dies erfolgt z. B. beim Anlegen eines „Mein ZDF“ bzw. „Mein ZDFtivi“- Kontos.  Andere Daten werden automatisch bei Nutzung der App durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs).
Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere App nutzen.  Wir verarbeiten Ihre Daten nur solange, wie dies für den jeweiligen Verarbeitungszweck erforderlich ist. Genaueres können Sie der Beschreibung der einzelnen Verarbeitungszwecke entnehmen. Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten setzen wir zudem externe Dienstleister ein.
Wofür nutzen wir Ihre Daten?
Wir erheben einen Teil der Daten, um eine fehlerfreie Bereitstellung der App zu gewährleisten. Andere Daten werden zum Beispiel zur Kontaktaufnahme verwendet oder zur Analyse der Nutzung unseres Angebots.
Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?
Sie haben das Recht unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem nach den gesetzlichen Vorgaben ein Recht auf Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung, oder Löschung dieser Daten und ggfs. auf Widerspruch oder Datenübertragbarkeit. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich unter der im Folgenden angegebenen Adresse an den Datenschutzbeauftragten des ZDF wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.
Wie erreiche ich den Datenschutzbeauftragten?
Datenschutzbeauftragter des ZDF
ZDF-Straße 1
55127 Mainz
datenschutz@zdf.de
2. VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN
Datenverarbeitung zum Zwecke der Personalisierung
Wir verwenden Ihre Daten, um Ihre Nutzungserfahrung zu verbessern. Dies beinhaltet insbesondere:
  • Ihnen Inhalte zu empfehlen, von denen wir glauben, dass sie für Sie interessant sein können
  • Sie zu benachrichtigen, wenn Sendungen, die Sie gemerkt haben, verfügbar sind oder bald nicht mehr gesehen werden können
  • Ihnen eine Merkliste anzubieten
Solange sie nicht bei uns angemeldet sind erfolgt dieses Angebot ausschließlich gerätebezogen. Eine Identifikation Ihrer Person ist uns in diesem Fall nicht möglich.
Empfehlungen
Auf Basis Ihrer Nutzung der App erhalten Sie in verschiedenen Bereichen der App Empfehlungen. Empfehlungen werden ausschließlich angemeldeten Nutzern angeboten.
Die Empfehlungen werden u.a. auf der Basis der Nutzungen aller Nutzer der App ermittelt. Es ist dabei keine Rückverfolgung auf einzelne Nutzer durch uns möglich.
Ihre Nutzungsaktivitäten außerhalb unseres Angebots werden als Basis für unsere Empfehlungen nicht herangezogen.
Merkliste
Sie können Sendungen und Beiträge zu Ihrer persönlichen Merkliste hinzufügen. Alle so gemerkten Beiträge finden Sie dann unter „Merkliste“ in Ihrem persönlichen Bereich. Wenn Sie kein Video Ihrer Lieblingssendungen verpassen wollen, dann können Sie Benachrichtigungen zu gemerkten Sendungen erhalten.
Weiterschauen
Wenn Sie sich in der ZDFmediathek unter “Mein ZDF” einloggen, merkt sich die Anwendung die aktuelle Abspielposition der von Ihnen geschauten Videos. Im Band “Weiterschauen” können Sie dann geräteübergreifend die Wiedergabe zu einem beliebigen Zeitpunkt fortsetzen.
Altersfreigabe
Zusätzlich ist es als registrierter User der ZDFmediathek möglich, nach einmaliger Durchführung einer Altersverifikation auf der Website zdf.de jugendgeschützte Inhalte ab 16 Jahren auch außerhalb der eingeschränkten Ausstrahlungszeiten zwischen 22 und 6 Uhr zu sehen. Dabei wird ein Verfahren eingesetzt, bei dem einmalig über den Abgleich der Ausweisnummer festgestellt wird, dass Sie über 16 Jahre alt sind. Bei Durchführung dieses Verfahrens findet lediglich ein Abgleich Ihrer Ausweisnummer und keine dauerhafte Speicherung statt. Zusammen mit Ihren Anmeldedaten wird in der Folge vermerkt, dass Sie die Altersverifikation erfolgreich durchgeführt haben.
Verarbeitung und Löschen Ihrer Nutzungsdaten
Nutzungsdaten werden in Form Ihrer Merkliste für nicht eingeloggte Nutzer lokal auf Ihrem Gerät gespeichert, damit Sie die Funktionen auch ohne Login nutzen können. Für Nutzer mit ZDF-Login werden diese Nutzungsdaten in Ihrem persönlichen Profil gespeichert, damit Sie geräteübergreifend auf Ihre gemerkten Inhalte zugreifen können. Exklusiv für angemeldete Nutzer werden darüber hinaus die Videos zum Weiterschauen sowie Daten zur Generierung persönlicher Empfehlungen im Profil gespeichert.
Ihre Nutzungsdaten wie Merklisten, Benachrichtigungen, Videos zum Weiterschauen und Empfehlungen können zurückgesetzt und gelöscht werden, indem Sie in den Einstellungen die Option “Nutzungsdaten löschen” auswählen.
Rechtsgrundlage
Die Verarbeitung Ihrer bei der Registrierung eingegebenen Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, um Ihnen das von Ihnen ausgewählte Angebot des ZDF zur Verfügung stellen zu können.
Soweit Sie die ZDFmediathek im angemeldeten Zustand nutzen, erfolgt die Verarbeitung Ihrer Nutzungsdaten zur Erstellung von persönlichen Empfehlungen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO, um Ihnen das von Ihnen ausgewählte Zusatzangebot zur Mediatheksnutzung ohne Registrierung anbieten zu können. Wenn Sie die ZDFmediathek als nicht angemeldete Nutzerin bzw. nicht angemeldeter Nutzer verwenden, erfolgt die Datenverarbeitung im berechtigten Interesse des ZDF auf Basis von Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Zur Aufgabe des ZDF gehört nach Rundfunkstaatsvertrag auch das Angebot von zeitgemäß zu gestaltenden Telemedien. Um dem nachzukommen bietet das ZDF personalisierte Funktionen wie Weiterschauen angefangener Videos, Merklisten und Empfehlungen an, die eine entsprechende Datenverarbeitung voraussetzt. Dabei erfolgt die dafür erforderliche Datenverarbeitung - solange Sie die Mediathek nicht im angemeldeten Modus nutzen - ausschließlich gerätebezogen und anonymisiert/pseudonymisiert.
Löschung der Daten bei Kontaktaufnahme
Wenn Sie uns z.B. per Email Anfragen zukommen lassen oder sich mit anderen Anliegen an uns wenden, werden Ihre Angaben aus Ihrer Email inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert.

Sofern sie für diese Daten von ihrem Recht auf Löschung nach den gesetzlichen Vorgaben Gebrauch machen möchten, wenden sie sich bitte mit Ihrem Anliegen an den Datenschutzbeauftragten des ZDF. Selbstverständlich löschen wir diese Daten, wenn Sie das möchten. Hierzu möchten wir Sie bitten, uns mit der bei der Kontaktaufnahme verwendeten Email-Adresse unter datenschutz@zdf.de zu kontaktieren. Ansonsten ist es uns nicht möglich, Ihre Anfrage zu den bei uns gespeicherten Daten zuzuordnen.
Datenverarbeitung im Zusammenhang mit Social Media-Angeboten
Zur Verbesserung des Nutzungserlebnisses integrieren wir einige (wenige) Möglichkeiten von Social Media in der App. Dies machen wir auf zweierlei Weise:
  1. Zum Teilen unserer Inhalte auf verschiedenen Social Media Plattformen bieten wir das Teilen auf Facebook, Twitter und Google+ an
  2. Zur Anzeige von Inhalten aus Social Media Plattformen innerhalb der App binden wir Twitter, Facebook, Instagram und Youtube ein
Nutzung von Social Plugins zum Teilen:  Facebook Share-Button
In der App sind Plugins des Social Media Netzwerks Facebook integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo innerhalb des „Plus-Buttons“.
Wenn Sie einen Inhalt auf Facebook teilen möchten, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen App und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere App besucht haben. Wenn Sie den Facebook "Teilen-Button" anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die unsere Inhalte auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer App Ihrem Benutzerkonto zuordnen.
Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der App keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Facebook.
Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.
Nutzung von Social Plugins: Twitter Share-Button
In der App sind Funktionen des Dienstes Twitter eingebunden. Durch das Benutzen von Twitter und der Funktion "Re-Tweet" werden die von Ihnen besuchten Websites mit Ihrem Twitter-Account verknüpft und anderen Nutzern bekannt gegeben. Dabei werden auch Daten an Twitter übertragen.
Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der App keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Twitter erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter unter: https://twitter.com/privacy.
Ihre Datenschutzeinstellungen bei Twitter können Sie in den Konto-Einstellungen unter https://twitter.com/account/settings ändern.
Nutzung von Social Plugins: Google+ Share-Button
Sie können unsere Inhalte auch über Google+ teilen. Mithilfe der Google+-Schaltfläche können Sie Informationen weltweit veröffentlichen. Über die Google+ Schaltfläche erhalten Sie und andere Nutzer personalisierte Inhalte von Google. Google speichert sowohl die Information, dass Sie für einen Inhalt +1 gegeben haben, als auch Informationen über die Seite, die Sie beim Klicken auf +1 angesehen haben. Ihre +1 können als Hinweise zusammen mit Ihrem Profilnamen und Ihrem Foto in Google-Diensten, wie etwa in Suchergebnissen oder in Ihrem Google-Profil, oder an anderen Stellen auf Websites im Internet eingeblendet werden.
Google zeichnet Informationen über Ihre +1-Aktivitäten auf, um die Google-Dienste für Sie und andere zu verbessern. Um die Google+-Schaltfläche verwenden zu können, benötigen Sie ein weltweit sichtbares, öffentliches Google-Profil, das zumindest den für das Profil gewählten Namen enthalten muss. Dieser Name wird in allen Google-Diensten verwendet. In manchen Fällen kann dieser Name auch einen anderen Namen ersetzen, den Sie beim Teilen von Inhalten über Ihr Google-Konto verwendet haben. Die Identität Ihres Google-Profils kann Nutzern angezeigt werden, die Ihre Email-Adresse kennen oder über andere identifizierende Informationen von Ihnen verfügen.
Verwendung der erfassten Informationen: Neben den oben erläuterten Verwendungszwecken werden die von Ihnen bereitgestellten Informationen gemäß den geltenden Google-Datenschutzbestimmungen genutzt.
Einbindung und Anzeige von Inhalten von Social Media Plattformen
Das ZDF ist mit ausgewählten Internet-Angeboten auf verschiedenen Social Media Plattformen (z. B. Facebook, Twitter, Instagram, Youtube) vertreten. Bei der Integration dieser Angebote in unsere App verwenden wir ebenfalls Social Plugins. Diese bauen eine direkte Verbindung zu den Servern der Sozialen Netzwerke auf und übermitteln schon beim Laden und Anzeigen der Inhalte Daten an die Betreiber.

Um die Anbindung der externen Angebote ebenso komfortabel wie sicher zu gestalten, haben wir diese Funktion der Social Plugins standardmäßig ausgeschaltet. Erst wenn Sie die Anzeige von Social-Media-Inhalten aktivieren, wird eine Verbindung zu den Servern der jeweiligen Social-Media-Plattform hergestellt. Sie können diese Zustimmung jeweils einzeln erteilen oder Ihre generelle Zustimmung unter “Mein ZDF” erteilen und diese auch widerrufen.
Datenverarbeitung zum Zwecke der Nutzungs- und Reichweitenmessung
Getrennt von persönlichen Daten und von den Protokolldaten erheben wir mit mehreren unterschiedlichen Verfahren statistische Daten, die die Nutzung der ZDF-Online-Angebote dokumentieren. Mit Hilfe dieser Verfahren ermitteln wir im  berechtigten Interesse des ZDF zur Optimierung unseres Angebots und zur bedarfsgerechten Gestaltung auf Basis von Art. 6 Abs 1 lit. f DSGVO, zum Beispiel, welche Teile unseres Angebots am häufigsten genutzt werden oder welche Videos an einem bestimmten Tag wie oft aufgerufen wurden. Die anonyme Erfassung der Nutzung ist für uns wesentlich, um unserem Auftrag nachzukommen, ein zeitgemäßes Online-Angebot anzubieten. Zu verstehen, wie das Angebot genutzt wird ist essentiell, um es redaktionell optimal aufzubereiten und damit eine möglichst große Nachfrage und Reichweite zu erzielen.
Wir führen dabei zu keiner Zeit eine konkrete Beobachtung unserer Nutzer als identifizierbare Personen durch. Wenn Sie unser Internetangebot besuchen, fließen Ihre Nutzungsdaten in die statistischen Erhebungen mit ein, ohne dass sich daraus Rückschlüsse über Sie als Person ziehen lassen.
Das ZDF hat neben einer eigenen Nutzungsmessung auch Dienstleister für die Erhebung der Daten beauftragt, die verpflichtet sind, bei ihrer Arbeit die Datenschutzvorgaben der DSGVO einzuhalten und die dahingehend vom ZDF geprüft wurden. 
Folgende Dienstleister wurden zur Erhebung der Nutzungsmessung vom ZDF beauftragt:
  • Nielsen
  • INFOnline Verfahren (SZM)
  • AT Internet (XiTi)
  • Akamai
Durch technische und organisatorische Maßnahmen wird dabei sichergestellt, dass einzelne Nutzer zu keinem Zeitpunkt identifiziert werden können. Daten, die möglicherweise einen Bezug zu einer bestimmten, identifizierbaren Person haben, werden anonymisiert. So wird die IP-Adresse vor ihrer Verarbeitung zur Nutzungsmessung gekürzt und nur anonymisiert weiterverarbeitet. Die Reichweitenmessung verwendet im Falle der Nutzung unserer Webseite zur Wiedererkennung von Computersystemen alternativ entweder ein Cookie, ein „Local Storage Object“ oder eine anonyme Signatur.  Im Falle einer Nutzung unserer Angebote von einem mobilen Endgerät aus werden zur Wiedererkennung von Geräten eindeutige Kennungen verwendet, die aus verschiedenen automatisch übertragenen Informationen Ihres Geräts erstellt werden. Diese werden jedoch nur gehashed verarbeitet, sodass eine Identifikation Ihrer Person nicht möglich ist.
Sie können den einzelnen Messverfahren widersprechen. Die Option finden Sie am Ende dieser Seite.
ZDF-eigene Nutzungsmessung
Zusätzlich zu den oben beschriebenen Dienstleistern, hat das ZDF auch eine eigene Nutzungsmessung implementiert. Zweck der Nutzungsmessung ist die Verbesserung der ZDF-Angebote bei der Empfehlung von weiteren Inhalten.
Alle durch die ZDF-eigene Nutzungsmessung erhobenen Daten werden umgehend anonymisiert. IP-Adressen werden direkt bei der Erhebung mit dem Standardwert „0.0.0.0“ überschrieben.
Das ZDF erhebt mit der ZDF-eigenen Nutzungsmessung die folgenden Daten:
  • Tracking ID (anonymisierte Kennzeichnung eines Nutzers), diese wird bei jedem Besuch der zdf.de zufällig neu generiert
  • Dokumenten ID (zur Identifikation der besuchten Inhalte auf zdf.de)
  • Aktionen im Zusammenhang mit dem Abspielen von Videos (Start, Stop, Pause)
  • Abspieldauer eines Videos
Sie können die ZDF-eigene Nutzungsmessungen im Bereich “Mein ZDF” deaktivieren.
3. WELCHE RECHTE HABEN SIE?
In diesem Abschnitt möchten wir Sie über Ihre Ansprechpartner sowie über Ihre Rechte informieren.
Rechte
Sie haben das Recht nach den datenschutzrechtlichen Bestimmungen unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten.
Sie können von diesem Recht Gebrauch machen, indem Sie unter Mein ZDF sowohl Ihre Anmeldedaten (Mein ZDF-Profil) als auch ihre Nutzungsdaten (Nutzungsdaten) automatisiert abrufen können.
Soweit Sie Auskunft über Daten im Zusammenhang mit ihrer Nutzung der App wünschen, möchten wir sie vorsorglich darauf hinweisen, dass wir aufgrund der Anonymisierung bzw. Pseudonymisierung der Nutzungsdaten keine Rückverfolgung zu Ihrer Person vornehmen können, solange Sie die App nicht als angemeldeter User über ein Mein ZDF Konto nutzen.
Neben dem Recht auf Auskunft haben Sie nach den gesetzlichen Vorgaben ein Recht auf Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung, oder Löschung dieser Daten und ggfs. auf Widerspruch und Datenübertragbarkeit.
Soweit wir die Datenverarbeitung auf unser berechtigtes Interesse im Sinne von Art.6 Abs. 1 lit. f DSGVO stützen, können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Bei der Ausübung eines solchen Widerspruchs bitten wir um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten nicht wie von uns durchgeführt verarbeiten sollten.  
Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich unter der im Folgenden angegebenen Adresse an den Datenschutzbeauftragten des ZDF wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.
Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich  an den Datenschutzbeauftragten des ZDF wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.
Kontakt Datenschutzaufsicht
Sollten Sie zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch das ZDF eine Beschwerde an die zuständige Datenschutzaufsicht richten wollen, wenden Sie sich bitte an den Rundfunkdatenschutzbeauftragten des ZDF als zuständige Aufsichtsstelle unter folgender Adresse:
Der Rundfunkdatenschutzbeauftragte
Marlene-Dietrich-Allee 20
14482 Potsdam
kontakt@rundfunkdatenschutz.de
4. WEITERE INFORMATIONEN
Weitere ergänzende Informationen zum Datenschutz bei den Online-Angeboten des ZDF finden Sie hier.
5. WIDERSPRUCH GEGEN DIE ERFASSUNG DES NUTZUNGSVERHALTENS
Mein Besuch in der App soll nicht in die Nutzungsmessungs-Statistik durch INFOnline, Nielsen und AT Internet und das ZDF fließen.
Tracking ist derzeit aktiviert