Update

: Die Union im Wahlkampf mit sich selbst

von Jan Schneider
09.09.2021 | 17:00 Uhr

Guten Abend,

der Wahlkampf geht in die heiße Phase. In etwas mehr als zwei Wochen werden die Stimmen ausgezählt, die die Zusammensetzung des neuen Bundestags bestimmen. Man sollte also meinen, dass sich die Parteien jetzt besonders intensiv aneinander und den jeweiligen politischen Positionen und Personen abarbeiten. Bei der Union hat man aber scheinbar anderes im Sinn. Ein Rückblick auf den Tag:
Am Morgen erhöhte CSU-Chef Markus Söder den Druck auf CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet: "Wenn es noch eine Chance gibt, den Trend zu brechen, dann an diesem Wochenende", sagte er im Interview mit der Nachrichtenagentur dpa. Später am Tag legt CSU-Generalsekretär Markus Blume nach:
Natürlich stünden wir mit Markus Söder besser da.
Markus Blume im "Spiegel"
Doch nicht nur aus der Schwesterpartei kommt strammer Gegenwind: Innerhalb der CDU fechten der Ex-Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen und die schleswig-holsteinische Bildungsministerin Karin Prien eine unangenehme Fede aus. Prien hatte sich am Dienstagabend bei "Markus Lanz" abfällig über Maaßen geäußert, dieser forderte daraufhin ihre Abberufung aus Laschets sogenanntem "Zukunftsteam".
Ob das hilft, den Umfrage-Rückstand auf die SPD wieder aufzuholen, ist äußerst fraglich. Einen neuen Blick auf die Zahlen werfen wir morgen früh wieder im ZDF-Politbarometer. Und bis zum 26. September gilt das Wort von noch-Kanzlerin Angela Merkel:
Abgerechnet wird am Wahltag.
Angela Merkel
Seine Position im Wahlkampf aus eigener Kraft verbessern, kann Armin Laschet übrigens heute Abend ab 20:15 Uhr im ZDF-Wahlforum "Klartext, Herr Laschet!"

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

Das Robert-Koch-Institut meldet heute 15.431 Neuinfektionen, die Inzidenz liegt bei 83,5. Unsere Karte zeigt, wie es in Ihrem Landkreis aussieht.
In Deutschland sind bisher 66,2 Prozent mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft worden. 61,7 Prozent sind vollständig geimpft. Hier erfahren Sie, wie es in Ihrem Bundesland aussieht.
Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Was sonst noch wichtig ist

Razzia in Ministerien für Finanzen und Justiz: Staatsanwaltschaft und Polizei sind zu einer Razzia im Bundesfinanz- und im Bundesjustizministerium ausgerückt. Hintergrund sind Ermittlungen wegen des Verdachts auf Strafvereitelung im Amt bei der Geldwäschebekämpfung.
Wer könnte mit wem nach der Bundestagswahl? Keine Partei wird allein genug Stimmen für eine Mehrheitsregierung bekommen. Eine Koalitionen aus zwei oder mehr Parteien wird voraussichtlich nötig sein. Wer könnte mit wem? Unser Koalitionsnavi zeigt, wo es Überschneidungen, Baustellen und Risiken gibt.
Wie die AfD Zweifel an der Briefwahl schürt: Bei der Bundestagswahl wird ein Briefwahl-Rekord erwartet. AfD-Vertreter schüren Zweifel an der Sicherheit, der Bundeswahlleiter weist das zurück. Eine Taktik, kopiert aus den USA?
Influencer: Wann ist etwas Schleichwerbung? Zeigt eine Influencerin bei Instagram ein Produkt, ist das nicht automatisch Schleichwerbung, urteilt der Bundesgerichtshof. Was jetzt gilt und was verboten ist - ein Überblick.
Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.
Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

Weitere Schlagzeilen

Zahl des Tages

1,5: Das ist das Klimaziel fast aller Parteien im Bundestagswahlkampf. Die Erde soll sich nicht um mehr als 1,5 Grad Celsius erwärmen. Analysen zeigen aber: Die angestrebten Maßnahmen der Parteien reichen dafür wohl nicht aus.

Gesagt

Zur Wahrheit gehört dazu: Autofahren mit Verbrennungsmotor wird teurer werden.
Klaus Müller, Verbraucherzentrale Bundesverband
Steigende Benzinpreise belasten viele Menschen in Deutschland. Deutschlands oberster Verbraucherschützer Klaus Müller hält einen Anstieg des Benzinpreises auf zwei Euro pro Liter im kommenden Jahr für "absolut möglich". Zur Entlastung der Verbraucher forderte er ein "einkommensunabhängiges Mobilitätsentgelt".

Streaming-Tipps für den Feierabend

Eine packende Thrillerserie haben wir mit "Luther" im Programm: Detective Chief Inspector John Luther (Idris Elba) kehrt nach einer Auszeit, bedingt durch die für ihn traumatische Verhaftung eines Serienmörders, an seinen Arbeitsplatz zurück. Und dort wartet direkt der nächste, scheinbar unlösbare Mordfall auf ihn. (3 Folgen je 103 Minuten, verfügbar bis 12.09.2021, Altersbeschränkung)
Gestern ging es in unsere Streaming-Tipps schon um die Rolle Hamburgs bei den Anschlägen vom 11. September 2001. ZDFzoom zeigt eine weitere - außergewöhnliche - Dokumentation zu den schrecklichen Ereignissen in New York. "9/11 - Ein Tag im September" zeichnet den Ablauf der Anschläge anhand von Ton- und Videoaufnahmen der Opfer, ihrer Angehörigen oder der Einsatzkräfte nach. Der Film setzt all jenen ein Denkmal, die an dem Tag Tod und Verlust erlebten, aber auch denen, die ihr Leben aufs Spiel setzten, um anderen zu helfen. (44 Minuten, Video verfügbar bis 10.09.2023)

Leichter geht es zu bei den Kollegen von "Green Steps": Die machen in dieser Woche den Nachhaltigkeits-Check für den Garten: Unsere Greenhorns bauen ein vertikales Beet, damit Insekten bei ihnen auch im Herbst genügend Nahrung finden. (12 Minuten, Video verfügbar bis 31.12.2023)

Genießen Sie Ihren Abend!

Jan Schneider und das gesamte ZDFheute-Team.
Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Das war erst mal alles
ZDFheute-Update-Abo verwalten