1. Mai-Protest in ParisPolizei setzt Tränengas ein

01.05.2019 16:20 Uhr

In Paris sind die befürchteten Krawalle zum 1. Mai eingetreten. Die Polizei setzte Tränengas ein.

Nachrichten | heute

Krawalle in Paris

In Paris hat es bei den Demonstrationen zum Tag der Arbeit Krawalle gegeben. Es kam zu schweren Auseinandersetzungen zwischen Polizei und Randalierern.

00:15 min | 01.05.2019

Die Pariser Polizei hat am Rande einer Gewerkschaftskundgebung zum 1. Mai Tränengas gegen gewalttätige Demonstranten eingesetzt. Die Auseinandersetzungen spielten sich in der Nähe des Bahnhofs Montparnasse im Süden der Hauptstadt ab, berichtete der Sender BFMTV. Mindestens 165 Menschen seien vorläufig festgenommen worden.

Auf Fernsehbildern waren zahlreiche Anhänger der "Gelbwesten" zu sehen. Die "Gelbwesten" protestieren seit November gegen die Reformpolitik von Präsident Emmanuel Macron.

"Gelbwesten" in Paris am 1. Mai.
Quelle: Kamil Zihnioglu/AP/dpa
Quelle: dpa