Opel kann weiter schrumpfen

14.01.2020 | 10:25 Uhr
Der Autobauer Opel plant einen weiteren Stellenabbau an seinen deutschen Standorten. Die Belegschaft soll heute Details erfahren.
Opel-Logo (Archivbild)Quelle: dpa
Der Autobauer Opel kann weiter schrumpfen. Die Tochter des französischen PSA-Konzerns hat sich Optionen zum weiteren Abbau von Arbeitsplätzen in seinen deutschen Werken gesichert. Unternehmenskreise bestätigten einen entsprechenden Bericht des "Handelsblatts".

Neben den bereits fest verabredeten 2.100 Stellenstreichungen können später in zwei Stufen bis zu 2.000 weitere Jobs gestrichen werden - wenn der Betriebsrat zustimmt und sich ausreichend Freiwillige für Vorruhestand, Altersteilzeit oder Abfindungen finden.
Opel will in Deutschland weiter Stellen abbauen. Mitarbeiter bis Jahrgang 1963 sollen mittels Abfindung oder Frühverrentung gehen. Sie müssten einvernehmlich zustimmen, so Opel.