Beratungskosten im AbgasskandalVW zahlt 1,77 Milliarden Euro

16.06.2019 14:42 Uhr

Der Abgasskandal wird VW noch längere Zeit beschäftigen. Bisher zahlte der Konzern allein an Beratungs- und Anwaltskosten fast zwei Milliarden Euro.

Volkswagen hat für Berater und Anwälte, die der Konzern im Zusammenhang mit dem Dieselskandal beauftragt hat, bisher 1,77 Milliarden Euro ausgegeben. Die Summe beinhalte laut "Handelsblatt" Zahlungen für alle Marken sowie alle Märkte. Ein VW-Sprecher bestätigte die Zahl.

Die Summe werde aber wohl noch weiter steigen, da die juristischen Verfahren im Zusammenhang mit dem Abgasskandal noch nicht abgeschlossen sind. Auch wegen dieser Kosten hatte VW zu Jahresbeginn spürbar an Gewinn eingebüßt.

Ein Auspuff eines Volkswagen-Autos. Archivbild
Quelle: Julian Stratenschulte/dpa
Quelle: dpa