Grundsteuer wird neu berechnet

08.11.2019 | 11:03 Uhr
Lange haben Bund, Länder und Parteien verhandelt, bis die Reform der Grundsteuer die erste Hürde genommen hatte. Nun wurde die Reform auch vom Bundesrat abgesegnet.
Der Bundesrat hat die Grundsteuer-Reform abgesegnet. SymbolbildQuelle: Jens Büttner/zb/dpa
Die Grundsteuer wird ab 2025 nach einem neuen System berechnet. Der Bundesrat beschloss die umstrittene Reform, im Bundestag war sie bereits abgesegnet worden. Jetzt können die Bundesländer entscheiden, ob sie künftig die Berechnungsmethode von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) nutzen oder eine eigene entwickeln.

Beim Scholz-Modell müsste der Wert aller Grundstücke neu bestimmt werden, Ländern wie Bayern ist das zu aufwendig, sie wollen deshalb allein die Fläche einer Immobilie zugrunde legen.
Mehr zum Thema finden Sie hier: