Feuerwehr steht vor neuen Aufgaben

02.12.2019 | 06:38 Uhr
Immer mehr Elektroautos werden bald auf deutschen Straßen unterwegs sein. Das wirft Fragen auf: Kann die Batterie in Flammen aufgehen? Die Feuerwehr will vorbereitet sein.
Feuerwehren bereiten sich auf E-Auto-Brände vor. ArchivbildQuelle: David Young/dpa
Die Feuerwehr bereitet sich auf Gefahren durch Brände von E-Autos vor - rät aber zu Gelassenheit. "Wir haben es hier mit einer neuen Herausforderung zu tun, auf die die Einsatzkräfte vorbereitet werden müssen", sagte der Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes, Karl-Heinz Knorr.

"E-Autos brennen aber weder heftiger noch häufiger als Benziner oder Diesel, nur anders." Es sei mit enormer Brandleistung zu rechnen - "die ist bei einem Akku aber nicht geringer als bei einem aufgerissenen Tank", erklärte er.