Deutsche Olympia-BewerbungAltkanzler Schröder für Berlin

13.02.2018 11:30 Uhr

Altkanzler Schröder ist zu Besuch in Südkorea und bestaunt dort die Olympischen Winterspiele. Für die Zukunft bringt er eine deutsche Bewerbung ins Gespräch.

Gerhard Schröder denkt an Olympische Spiele in Berlin.
Quelle: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Der frühere Bundeskanzler Gerhard Schröder macht sich für eine neue deutsche Olympia-Bewerbung stark. Am Rande der Winterspiele in Pyeongchang sagte er: "Ich fände es gut, wenn wir uns noch einmal bewerben würden. Der einzige Ort, der eine Chance hätte, wäre Berlin."

Er warnte aber davor, eine Bewerbung für 2036 anzustreben, also 100 Jahre nach den von den Nationalsozialisten geprägten Spielen 1936 in Berlin. "Dann würde die geschichtliche Frage im Vordergrund stehen und nicht der Sport."

Quelle: dpa