"Alan Kurdi" erreicht Italien

03.11.2019 | 13:18 Uhr
Das Rettungsschiff "Alan Kurdi" hat im Hafen von Tarent in Italien angelegt. Das italienische Innenministerium hatte ihm zuvor die Erlaubnis erteilt.
«Alan Kurdi».Quelle: Renato Ingenito/ANSA/dpa
Nach der Ankunft des deutschen Rettungsschiffes "Alan Kurdi" im italienischen Tarent sind die 88 Migranten am Sonntag von Bord gegangen. Die Geretteten seien von den italienischen Behörden einzeln erstversorgt und registriert worden, sagte der Sprecher der Organisation Sea Eye, Gorden Isler.

Das italienische Innenministerium hatte der "Alan Kurdi" erlaubt, anzulegen. Nach rund einer Woche auf dem Mittelmeer war die Crew in italienische Hoheitsgewässer eingefahren. Sea Eye hatte das mit schlechtem Wetter begründet.
Quelle: dpa