Maas warnt Briten nach Brexit

13.02.2020 | 13:02 Uhr
Großbritannien ist nicht mehr Teil der EU. Nun müssen die Handelsbeziehungen neu verhandelt werden. Außenminister Maas zeigt dabei klare Kante gegenüber London.
Außenminister Heiko Maas (SPD) spricht im Bundestag.Quelle: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa
Bei den künftigen Handelsbeziehungen zur EU muss sich Großbritannien laut Außenminister Heiko Maas (SPD) an europäischen Standards etwa bei Umweltschutz oder Verbraucherrechten orientieren. London bleibe zwar ein enger Partner, aber werde auch Wettbewerber, sagte Mass und kündigte "Null Dumping und null unfairer Wettbewerb" an.

Auch Katja Leikert (CDU) forderte eine Akzeptanz europäischer Standards: "Wer eine Steueroase vor Europas Küsten schaffen möchte, kann eben keinen unbeschränkten Marktzugang bekommen."
Quelle: dpa