Shorttracker positivErster Dopingfall bei Olympia

13.02.2018 06:45 Uhr

Der japanische Shorttrack-Läufer Kei Saito hat für den ersten Dopingfall bei den Olympischen Winterspielen 2018 gesorgt. Er wurde umgehend von den Wettkämpfen suspendiert.

Short Track: Kei Saito
Quelle: dpa

Die Olympischen Winterspiele in Südkorea haben ihren ersten Dopingfall. Betroffen ist der japanische Shorttracker Kei Saito. "Er wurde außerhalb des Wettbewerbs positiv auf ein maskierendes Diuretikum getestet und vorläufig gesperrt", teilte der Internationale Sportgerichtshof CAS mit. Auch die B-Probe war positiv. Saito hat das Olympische Dorf bereits verlassen.

Der 21-Jährige Saito war als Ersatzmann der 5000-m-Staffel vorgesehen. Er bestreitet, wissentlich betrogen zu haben. Diuretika können zur Verschleierung unerlaubter Mittel eingesetzt werden.

Quelle: ZDF