: Altmaier: Fachkräftemangel bremst Wachstum

28.02.2020 | 12:16 Uhr
Das Fachkräfteeinwanderungsgesetz soll dazu führen, dass benötigte Fachkräfte nach Deutschland kämen, sagt Altmaier. Der Wirtschaftsminister nennt das Gesetz einen Meilenstein.
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU).Quelle: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat das neue Fachkräfteeinwanderungsgesetz als "Meilenstein" für den Standort Deutschland bezeichnet. Altmaier sagte beim Besuch eines mittelständischen Unternehmens in Potsdam, seit einigen Jahren sei der Mangel an Fachkräften eine der größten Wachstumsbremsen für die deutsche Wirtschaft.

Dies solle auch mit dem Gesetz, das an diesem Sonntag in Kraft tritt, verbessert werden. Es soll den Zuzug qualifizierter Fachkräfte vor allem aus Nicht-EU-Staaten erleichtern.
In Deutschland fehlen bereits 80.000 Pflegekräfte - und der Mangel werde laut Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) noch größer. Zur Verbesserung der Situation setzt er deshalb auch auf Fachkräfte aus Mexiko.
Fachkräfte aus Mexiko
Quelle: dpa

Fachkräfte, Wirtschaft, Wachstum