Trump soll weniger twittern

14.02.2020 | 07:28 Uhr
Der US-Präsident soll weniger twittern. In der Sache hält Justizminister Barr stramm zu Donald Trump. Aber in der Form hat er offenbar inzwischen Bedenken.
William Barr (l.) und Donald Trump. ArchivbildQuelle: Alex Brandon/AP/dpa
US-Justizminister William Barr hat Präsident Donald Trump aufgefordert, sich nicht mehr über Twitter in laufende Verfahren einzumischen. Die permanenten Kommentare von der Seite machten es "unmöglich, meinen Job zu machen", sagte Barr dem US-Fernsehsender ABC News.

"Ich denke, es ist Zeit damit aufzuhören, über Strafverfahren des Justizministeriums zu twittern", sagte Barr. Der Präsident habe ihn aber nie direkt aufgefordert, in ein Strafverfahren einzugreifen, erklärte er.
Mehr zur Forderung von Barr lesen Sie hier:
Quelle: dpa