Forscher entschlüsseln VirusHepatitis B in Steinzeitskeletten entdeckt

10.05.2018 16:10 Uhr

Hepatitis B ist weltweit verbreitet - und war das wohl schon vor Tausenden von Jahren. Forscher fanden den Erreger nun in Skeletten aus der Steinzeit.

Die Erreger der Leberentzündung Hepatitis B sind schon vor 7.000 Jahren in Europa zirkuliert. Das Erbgut solcher Viren fand sich laut Universität Kiel in Zahnproben von Steinzeitskeletten aus Karsdorf in Sachsen-Anhalt.

Die Funde stellten die ältesten bislang genetisch nachgewiesen viralen Krankheitserreger dar. Zudem wurden Skelette aus dem Mittelalter untersucht. Mit über 250 Millionen infizierten Menschen ist der Hepatitis-B-Erreger eines der am weitesten verbreiteten Viren weltweit.

Forscher fanden den Hepatitis-B-Virus in einem Steinzeitskelett.
Quelle: Nicole Nicklisch/Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU)/dpa
Quelle: dpa