Geplatztes Lithium-ProjektBerlin zeigt sich irritiert

06.11.2019 21:18 Uhr

Lithium wird für Batterien von E-Autos benötigt. Kein Wunder, dass Berlin äußerst stolz war auf ein Projekt unter deutscher Beteiligung. Doch daraus wird wohl erstmal nichts.

Das Bundeswirtschaftsministerium zeigt sich nach der Annullierung eines deutsch-bolivianischen Joint Ventures zur Lithiumgewinnung irritiert. Das Gemeinschaftsprojekt zwischen der Firma ACI Systems aus Baden-Württemberg und dem bolivianischen Staatsunternehmen YLB war erst vor gut einem Jahr ins Leben gerufen worden.

Nun hat die bolivianische Regierung es nach Angaben von Politikern vor Ort für beendet erklärte. Lithium wird unter anderem zur Produktion von Batterien für Elektroautos benötigt.

Berlin irritiert über Platzen des Lithium-Projekts. Archiv
Quelle: Georg Ismar/dpa
Quelle: dpa