Gudenus folgt StracheFPÖ-Fraktionschef tritt zurück

18.05.2019 14:39 Uhr

Ein Video über ein Treffen mit einer angeblichen russischen Oligarchin wird für Österreichs Vizekanzler Strache zum Verhängnis. Und nicht nur er verliert sein Amt.

Nach Österreichs Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) ist auch der FPÖ-Fraktionschef im Nationalrat, Johann Gudenus, wegen der Video-Affäre von allen politischen Ämtern zurückgetreten. Er bedaure zutiefst, Wähler, Funktionäre und Mitarbeiter enttäuscht zu haben, teilte der 42-Jährige mit.

Bei einem Treffen 2017 hatte Strache einer angeblichen russischen Oligarchin für Wahlkampfhilfe öffentliche Aufträge in Aussicht gestellt. Gudenus hatte bei dem Treffen als Dolmetscher fungiert.

Johann Gudenus (links) neben Heinz-Christian Strache. Archivbild
Quelle: Herbert Neubauer/APA/dpa

Mehr zum Thema

Nachrichten | heute

"Große Frage: Wie geht es weiter?"

01:02 min | 18.05.2019
Quelle: dpa