Protest gegen japanische FirmenFrauen dürfen nicht überall Brille tragen

02.12.2019 14:05 Uhr

Frauen in Japan gehen auf die Barrikaden. Der Grund ist ein Verbot für das Tragen von Brillen.

In Japan haben Brillen-Verbote für Frauen in manchen Unternehmen Proteste ausgelöst. Aktivistinnen wollen in einer Petition die Regierung auffordern, frauenfeindliche Vorschriften zu Kleidung und Aussehen weiblicher Mitarbeiter in einem geplanten Gesetz gegen Belästigung am Arbeitsplatz zu benennen, berichtet die "Tokyo Shimbun".

Demnach verbieten Unternehmen verschiedener Branchen weiblichen Mitarbeitern etwa an der Rezeption das Tragen von Brillen. Empfangsdamen seien das "Gesicht der Firma", da störe eine Brille. Manche Kosmetikfirma argumentiere zudem, Brillen bei Verkäuferinnen verdeckten das eigene Produkt.

Japanische Nationalflaggen. Archivbild
Quelle: Eugene Hoshiko/AP/dpa

Mehr zum Thema

Politik | Frontal 21

Modische Magersucht

09:29 min | 22.01.2019

Politik | auslandsjournal

Sibiriens Beauty-Boom

von Christian Semm
Quelle: dpa