Kampfschiff für die BundeswehrDamen-Werft erhält Zuschlag

13.01.2020 20:43 Uhr

Es geht um die künftige "Allzweckwaffe" der Marine: das neue Mehrzweckkampfschiff "MKS 180". Der Auftrag wurde europaweit ausgeschrieben. Nun steht fest, wer ihn bekommt.

Das Marine-Kampfschiff "MKS 180" soll unter niederländischer Federführung bei Blohm und Voss in Hamburg gebaut werden. Aus der Ausschreibung sei die Werft Damen Shipyards Group als Sieger hervorgegangen, wie der Parlamentarische Staatssekretär im Verteidigungsministerium, Peter Tauber, mitteilte.

Mit dem "MKS 180" will das Verteidigungsministerium ein neuartiges Mehrzweckkampfschiff anschaffen. Für die Beschaffung von vier Schiffen sind insgesamt 5,27 Milliarden Euro veranschlagt.

Parlamentarischer Staatssekretär Peter Tauber. Archiv
Quelle: Jörg Carstensen/dpa

Mehr zur Bundeswehr

Politik | Berlin direkt

Wüstner: Bundeswehr an Belastungsgrenze

00:25 min | 15.12.2019

Politik | Berlin direkt

Note "mangelhaft" für Beschaffung bleibt

04:44 min | 15.12.2019

Politik | Berlin direkt

Die Zukunftspläne für die Bundeswehr

von Cornelia Schiemenz
Quelle: dpa