Kosten höher als ErzeugerpreiseMilchbauern bleiben unter Druck

19.05.2019 07:15 Uhr

Die Milchproduktion in Deutschland ist deutlich teurer als der Preis, den die Bauern damit erzielen. Tausende Milchbauern sehen daraus nur einen Ausweg.

Drei Jahre nach der letzten großen Milchkrise arbeiten Deutschlands Milchbauern trotz gestiegener Preise weiter defizitär. Der Bund deutscher Milchviehhalter (BDM) beziffert die derzeitigen Produktionskosten für konventionelle Milch auf im Schnitt etwa 43 Cent pro Kilo. Von seiner Molkerei bekomme ein Bauer in Deutschland aber nur etwa 34 Cent.

Daher verschulden sich viele Höfen immer stärker. Deswegen gehen Branchenexperten davon aus, dass weiter alljährlich Tausende Bauern aufgeben.

Milchkühe in einem Melkstand. Archivbild
Quelle: Rainer Jensen/dpa
Quelle: dpa