Krawalle in FrankreichPhilippe sagt Klimagipfelreise ab

01.12.2018 22:59 Uhr

Brennende Barrikaden in Frankreich setzen die Regierung in Paris unter Druck. Premierminister Philippe sagt eine wichtige Reise ab.

Wegen der gewaltsamen Ausschreitungen bei den regierungskritischen "Gelbwesten"-Protesten hat der französische Premierminister Edouard Philippe seine Reise zum Klimagipfel nach Polen abgesagt. Das teilte sein Büro in Paris mit.

An seiner Stelle werde Umweltminister Francois de Rugy die französische Delegation leiten. Die Proteste der "Gelbwesten"-Bewegung gegen die Politik von Präsident Macron waren in Gewalt umgeschlagen. Vor allem in den Straßen von Paris kam es zu chaotischen Szenen.

Brennendes Polizeiauto in Marseille.
Quelle: Claude Paris/AP/dpa
Quelle: AFP