Bundeswehr-Pilotprojekt gestartet

18.05.2019 | 18:35 Uhr
Bundeswehr-Reservisten sollen für besseren Heimatschutz in den Bundesländern sorgen. Die erste Einheit geht in Bayern in die Probephase.
Reservisten der Bundeswehr des neuen Landesregiments Bayern.Quelle: Timm Schamberger/dpa
Die Bundeswehr will mit straffer organisierten Reservisteneinheiten den Heimatschutz in den Ländern verbessern. Als erstes Pilotprojekt stellten die Streitkräfte das Landesregiment Bayern in Dienst - zunächst für eine zweijährige Probephase.

Zu den Aufgaben gehören unter anderem der Schutz militärischer und ziviler Einrichtungen sowie Hilfen im Katastrophenfall. Derzeit bestehe die regionale Reservisteneinheit aus rund 400 Soldaten. Geplant sei eine Aufstockung auf bis zu 500 Kräfte.
Quelle: dpa