Schäden durch Muscheln im Bodensee

02.12.2019 | 11:37 Uhr
Wie sie nach Deutschland und in den Bodensee kamen, ist nicht mehr zu klären. Doch Fakt ist, die Quagga-Muscheln werden immer mehr und richten immer mehr Schäden an.
Quagga-Muscheln im Bodensee.Quelle: Patrick Seeger/dpa
Die Quagga-Muschel breitet sich seit rund drei Jahren massenhaft im Bodensee aus - und richtet vermehrt Schäden an. Das bis zu 40 Millimeter große Tier setzt sich etwa in den technischen Anlagen des Zweckverbands Bodensee-Wasserversorgung fest, so eine Sprecherin.

Um diese noch intensiver zu reinigen, seien vier neue Mitarbeiter eingestellt worden. Ziel sei auch, die Ausbreitung der Muschel ins Trinkwassernetz mit Hilfe von Ozon zu verhindern. Welche Auswirkungen sie auf das Ökosystem im Bodensee haben, ist noch unklar.