MenschenrechtsverletzungenWang weist Kritik zurück

13.02.2020 22:21 Uhr

Unter anderem Menschenrechtsorganisationen kritisieren Menschenrechtsverletzungen in China. Außenminister Wang wies diese Kritik zurück.

Chinas Außenminister Wang Yi hat nach einem Treffen mit Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) in Berlin internationale Kritik an der chinesischen Menschenrechtspolitik zurückgewiesen. Berichte über Lager und Inhaftierte der muslimischen Minderheit im Nordwesten des Landes seien Lügen und Fake News, sagte Wang.

Wang äußerte sich auch zur Kritik an Chinas Hongkong-Politik. Hier gelte das Prinzip der Unterlassung von Einmischung in interne Angelegenheiten anderer Staaten.

Wang Yi, Außenminister von China.
Quelle: Carsten Koall/dpa
Quelle: dpa