Neuer Straftatbestand geplantIran will "unislamische Mäntel" verbieten

14.07.2018 19:59 Uhr

Legere Kleidung ist den iranischen Sittenwächtern ein Dorn im Auge. Jetzt haben sie modische Damenmäntel im Visier.

In Iran soll der Verkauf "unislamischer Mäntel" an Frauen demnächst harsch bestraft werden. Laut Nachrichtenagentur Isna droht den Verkäufern ein einjähriges Geschäftsverbot. Als unislamisch gelten besonders die Mäntel, die vorne offen und knopflos, seit einiger Zeit aber en vogue sind.

Im Iran müssen alle Frauen - und Mädchen ab 9 Jahren - nach islamischen Vorschriften ein Kopftuch und einen langen weiten Mantel tragen, um Haare und Körperkonturen in der Öffentlichkeit zu verbergen.

Frauen in Teheran (Archiv).
Quelle: Bernd Von Jutrczenka/dpa
Quelle: dpa