Offene MillionenrechnungenWerft will "Gorch Fock" als Pfand

18.05.2019 14:33 Uhr

Die Sanierung der "Gorch Fock" droht die Bredo-Werft in den finanziellen Abgrund zu ziehen. Doch die Werft sieht einen Rettungsanker.

Im Streit um offene Rechnungen bei der Sanierung des Segelschulschiffes "Gorch Fock" will eine Bremerhavener Werft das Schiff als Pfand benutzen, um einer Insolvenz zu entgehen. Wie der "Spiegel" schreibt, fordert die Bredo-Werft insgesamt 4,3 Millionen Euro.

Das Schiff liegt im Bremerhavener Dock, wo es im Auftrag der inzwischen insolventen Elsflether Werft repariert wird. Sollte der Bund nicht zahlen, will die Werft das für den 21. Juni geplante Ausdocken des Schiffes verhindern.

Segelschulschiff "Gorch Fock" im Bremerhavener Dock. Archivbild
Quelle: Mohssen Assanimoghaddam/dpa
Quelle: dpa