Wahl wird gerichtlich untersucht

14.01.2020 | 12:07 Uhr
In Venezuela streitet sich die Opposition weiter mit der Regierung. Die Wahl des Abgeordneten Luis Parra zum Parlamentspräsidenten wird nun höchstgerichtlich untersucht.
Juan Guaido, Oppositionsführer in Venezuela.Quelle: Matias Delacroix/AP/dpa
Der Oberste Gerichtshof in Venezuela hat eine Untersuchung der Wahl des Parlamentspräsidenten angeordnet. Dabei soll untersucht werden, ob die Wahl des Abgeordneten Luis Parra verfassungskonform und mit der notwendigen Mehrheit erfolgt sei, wie die Tageszeitung "El Nacional" berichtete.

Eigentlich sollte Oppositionsführer Juan Guaido auf der Sitzung Anfang Januar in seinem Amt als Parlamentspräsident bestätigt werden. Doch Guaido und anderen Abgeordneten wurde der Zutritt zum Nationalkongresses verwehrt.

Mehr zum Thema