Proteste in FrankreichWeniger Zulauf bei "Gelbwesten"

18.05.2019 20:59 Uhr

Seit einem halben Jahr demonstrieren sie gegen die Reformpolitik von Präsident Emmanuel Macron. Zuletzt bekommen die "Gelbwesten" in Frankreich aber weniger Zulauf.

Bei den "Gelbwesten"-Protesten in Frankreich sind nach Regierungsangaben 15.500 Menschen gegen die aktuelle Reformpolitik auf die Straße gegangen, gut 3.000 weniger als am Wochenende zuvor. Die Organisatoren sprachen von 41.000 Demonstranten.

In einigen Städten kam es zu Spannungen zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften, die Polizei setzte Tränengas ein. Darüber hinaus gab es Proteste gegen den US-Konzern Monsanto. Er soll Listen mit Namen von Unterstützern und Kritikern erstellt haben lassen.

Demonstration von Monsanto-Gegenern mit «Gelbwesten».
Quelle: Rafael Yahgobzadeh/AP/dpa
Quelle: AFP