Unternehmerin verliert gegen Yelp

14.01.2020 | 11:35 Uhr
Bewertungen im Internet sind ein heikles Thema. Eine Unternehmerin sah ihre Fitnessstudios zu schlecht bewertet - und klagte. Nun urteilte der BGH.
Die App der Bewertungsplattform Yelp. SymbolbildQuelle: Jennifer Weese/dpa
Das Onlinebewertungsportal Yelp darf seine in Sternen ausgedrückte Gesamt-bewertung von Unternehmen auf eine automatisierte Auswahl stützen. Das entschied der Bundesgerichtshof (BGH) im Streit zwischen einer Betreiberin mehrerer Fitnessstudios und dem Internet-Unternehmen.

Die Sport-Unternehmerin fühlte sich zu schlecht bewertet. "Ein Gewerbetreibender muss Kritik an seinen Leistungen und die öffentliche Erörterung geäußerter Kritik grundsätzlich hinnehmen", sagte Richter Stephan Seiters.