Student stirbt nach SturzToter nach Protesten in Hongkong

08.11.2019 07:21 Uhr

Am Rande von Protesten in Hongkong stürzt ein Student von einem Parkhaus. Jetzt erliegt er seinen Verletzungen. Mitglieder der Protestbewegung sehen einen klaren Schuldigen.

Am Rande der Anti-Regierungsproteste in Hongkong ist ein Student nach einem Sturz von einem Parkhaus ums Leben gekommen. Wie die Hongkonger Krankenhaus-Behörde mitteilte, starb der 22-Jährige an seinen schweren Verletzungen.

Wie lokale Medien berichteten, war der Informatik-Student am Montag von einem Parkhaus gestürzt, in dessen Nähe es zu Zusammenstößen zwischen Polizisten und Demonstranten gekommen war. Mitglieder der Protestbewegung warfen der Polizei vor, für den Sturz verantwortlich zu sein.

Demonstrierende Studenten in Hongkong.
Quelle: Kin Cheung/AP/dpa

Mehr zu den Protesten in Hongkong

Nachrichten | heute

Mehr als 200 Festnahmen in Hongkong

00:18 min | 03.11.2019

Nachrichten | heute 19:00 Uhr

Politischer Richtungsstreit in Hongkong

von Stefanie Schoeneborn
Quelle: dpa