: Fast 80 Tote in Indonesien

18.03.2019 | 17:16 Uhr
In der Regenzeit kommt es in Indonesien oft zu Überschwemmungen und Erdrutschen. Am Wochenende traf es die Provinz Papua besonders schlimm.
43 Menschen werden weiter vermisst.Quelle: Ikha/XinHua/dpa
Nach der Sturzflut in der indonesischen Provinz Papua ist die Zahl der Toten auf 79 gestiegen. 43 Menschen in der östlichsten Region des Inselstaats werden weiter vermisst, teilte Indonesiens Katastrophenschutzbehörde mit. Hunderte Häuser wurden zerstört, als die Wassermassen die Gegend um die Provinzhauptstadt Jayapura überfluteten.

Mittlerweile haben Arbeiter begonnen, die Siedlungen und Straßen mit schwerem Gerät von Geröll, Bäumen und anderen Trümmern zu befreien.
Tagelanger heftiger Regen führte in Indonesien zu Sturzfluten und Erdrutschen. Mindestens 79 Menschen sind ums Leben gekommen, Tausende sind obdachlos.
Quelle: dpa