Demo von neuer EU-Rechts-Allianz

18.05.2019 | 18:31 Uhr
Die neue Allianz nationalistischer Parteien trifft sich in Mailand. Sie will Nationalstaaten stärken und für weniger Zusammenarbeit innerhalb der EU sorgen.
In Mailand haben sich einige der rechtpopulistischen Parteien Europas getroffen. Überschattet wird das Treffen von der Krise um den bisherigen österreichischen Vizekanzler Strache.
Tausende Menschen haben vor dem Mailänder Dom den italienischen Rechtspopulisten Matteo Salvini und dessen neue Allianz nationalistischer Parteien Europas gefeiert. Zur Kundgebung war auch AfD-Chef Jörg Meuthen nach Mailand gekommen.

Meuthen will nach der Europawahl gemeinsam mit Salvini und der Französin Marine Le Pen eine rechte "Superfraktion" im EU-Parlament bilden. Erklärtes Ziel ist es, eine engere Zusammenarbeit der Europäischen Union zu stoppen und Nationalstaaten zu stärken.
Quelle: dpa

Mehr zum Thema