Überfischung der WeltmeereGrüne appellieren an Verbraucher

13.02.2018 09:35 Uhr

Karpfen kaufen ist ökologisch gesehen in Ordnung, Aal und Makrele eher nicht. Verbraucher sollten beim Fischverzehr mitdenken, fordern die Grünen.

Auch Aale gehören zu den gefährdeten Fischarten.
Quelle: Holger Hollemann/dpa

Angesichts der Überfischung der Weltmeere mahnen die Grünen zu einem verantwortungsvollen Verzehr von Meerestieren. Zwar sei Fisch wichtig für eine gesunde und ausgewogene Ernährung, sagte die Sprecherin der Bundestagsfraktion für Ernährungs- und Tierschutzpolitik, Renate Künast.

"Wir müssen aber dringend auf freilebende gefährdete Fischarten wie Aal, Alaska Seelachs, Forellen oder Garnelen verzichten und auf Qualitätssiegel für nachhaltigen Fisch beziehungsweise Bio achten", sagte sie.

Quelle: dpa