Urbane Bienenhaltung im TrendImmer mehr Imker in Deutschland

06.03.2019 11:56 Uhr

Nur scheinbar ein Widerspruch: Berichte über das Bienesterben reißen nicht ab; gleichzeitig nimmt die Zahl der Menschen zu, die mit Bienen arbeiten wollen. Besser gesagt: deswegen.

Die Imkerei erfreut sich jedenfalls weiterhin wachsender Beliebtheit. Der Deutsche Imkerbund zählte im vergangenen Jahr rund 120.000 Mitglieder, gut 6.000 oder 5,4 Prozent mehr als 2017. Die Zahlen steigen seit etwa zehn Jahren. Gerade in der Stadt wächst die Imker-Gemeinde.

Der in Wachtberg sitzende Verband nennt, neben Werbekampagnen und Nachwuchsaktionen, die Meldungen zum Bienensterben als Grund für die Entwicklung. Das bewege die Menschen dazu, aktiv zu werden.

Eine Biene läuft über die mit Honig gefüllten Waben.
Quelle: Fredrik von Erichsen/dpa

Welche Voraussetzungen muss ich zum Imkern haben?

Welche Voraussetzungen muss ich zum Imkern haben?

Wer sich für die Imkerei interessiert, sollte am Anfang ein paar grundsätzliche Fragen klären. Imker sollten Spaß an der Arbeit in der Natur haben und Grundkenntnisse über Pflanzenkunde besitzen. Ein Imker muss die Entwicklung der Natur beobachten und darauf eingestellt sein, dass kein Jahr in der Bienenhaltung wie das andere ist. Wer Bienenvölker im eigenen Garten aufstellen möchte, sollte dies vorher unbedingt mit seinen Nachbarn absprechen. Außerdem müssen Interessierte sichergehen, dass sie keine Allergie gegen Bienengift haben. Grundsätzlich sollten Bienen dort aufgestellt werden, wo sie Nahrung finden. Sie brauchen ein Stück Natur in ihrer Nähe.

Wo kann ich mich zum Imker ausbilden lassen?

Wo kann ich mich zum Imker ausbilden lassen?

Imkervereine und Bieneninstitute bieten Anfängerkurse an, die circa ein halbes Jahr dauern. In dieser Zeit können Teilnehmer alle Arbeiten, die in einem Bienenjahr anfallen, einmal praktisch und an der Seite eines erfahrenen Imkers verrichten. Viele Vereine vermitteln Jungimker auch an einen Imkerpaten. An diesen können sich die Jungimker wenden, wenn sie nach der Ausbildung noch weitere Frage haben oder Hilfe brauchen. Wer für eine praktische Ausbildung keine Zeit hat, kann sich die Theorie auch über Onlineangebote aneignen. Diese werden zum Beispiel auf der Seite die-honigmacher.de bereitgestellt.

Wie viel kostet der Einstieg in die Imkerei?

Wie viel kostet der Einstieg in die Imkerei?

Der Deutsche Imkerbund hat berechnet, dass für einen Einstieg mit fünf Völkern 2.500 Euro Startkapital anfallen. In dieses Startkapital sind allerdings schon hohe Kosten für Equipment, wie etwa eine Honigschleuder, eingerechnet. Diese Geräte brauchen viele Imker am Anfang aber gar nicht. Wer doch seinen eigenen Honig schleudern will, kann bei Imkervereinen und Bieneninstituten nachfragen. Dort wird oft Equipment verliehen. Außerdem starten die wenigsten Imker mit fünf Völkern, sondern mit nur einem sehr kleinen Volk. Imkervereine oder Bieneninsitute verschenken oft diese kleinen Völker, die Jungvölker oder Ablegervölker genannt werden.

Wo kann ich Bienenvölker kaufen?

Wo kann ich Bienenvölker kaufen?

Bei Bieneninsituten und Imkervereinen. Bei manchen Vereinen oder Insituten können Bienen auch gemietet werden. Für ein halbes Jahr können Interessierte dann ihr Volk an der Seite eines erfahrenen Imkers betreuen. Wer sich nach dieser Zeit entscheidet, mit der Imkerei weiterzumachen, kriegt sein gemietetes Volk oft geschenkt.

Ist eine Prüfung oder Mitgliedschaft im Verein nötig?

Ist eine Prüfung oder Mitgliedschaft im Verein nötig?

Im Gegensatz zu Fischern oder Jägern müssen Imker keine Prüfung ablegen oder einen Schein machen. Tatsächlich ist nicht einmal ein Ausbildungsnachweis nötig. Für die artgerechte Haltung der Tiere ist es aber ratsam, sich das nötige Wissen über Bienen im Voraus anzueigenen. In einem Verein müssen Imker ebenfalls nicht gezwungenermaßen Mitglied sein. Allerdings können Interessierte hier Kontakte knüpfen und Hilfe erhalten. (Quelle: ZDF)

Mehr zu Bienen & Co.

Nachrichten | heute - in Deutschland

Bayern stimmen für die Bienen

01:50 min | 13.02.2019
Quelle: dpa