Aserbaidschan wählt Parlament

09.02.2020 | 10:10 Uhr
Beobachter bezeichnen Wahlen im autoritär geführten Aserbaidschan oft als Farce. Nichtsdestotrotz müssen die Bürger immer wieder zur Urne - und jetzt deutlich früher als geplant.
Ein Mann gibt in Baku seinen Stimmzettel ab. ArchivbildQuelle: Aziz Karimov/AP/dpa
Die Bürger in Aserbaidschan wählen ein neues Parlament. Präsident Ilham Alijew hatte die vorgezogenen Neuwahlen im Dezember angesetzt. Er folgte damit einem Beschluss des von seiner Partei dominierten Parlaments, das für seine Selbstauflösung und Neuwahlen gestimmt hatte. Ursprünglich war die Wahl für Oktober 2021 vorgesehen.

Die Rolle des Parlaments in der Ex-Sowjetrepublik im Südkaukasus ist beschränkt. Alijew regiert das Land seit dem Tod seines Vaters und Vorgängers Haidar Alijew im Jahr 2003 autoritär.
Quelle: AFP

Mehr zu Aserbaidschan