ZDF-PolitbarometerUnterschiede zwischen Ost und West

08.11.2019 12:50 Uhr

Die Mehrheit findet, dass sich Ost und West seit 1989 näher gekommen sind. Aber fast jeder zweite im Osten meint, dass Ostdeutsche wie Bürger zweiter Klasse behandelt werden.

Nachrichten | heute

30 Jahre Mauerfall

Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des Mauerfalls hat das ZDF-Politbarometer nachgefragt – wie steht es in der Bevölkerung um die deutsche Einheit.

von Nina Kurschilgen

30 Jahre nach dem Fall der Mauer ist laut ZDF-Politbarometer zwar eine Mehrheit von 54 Prozent der Westdeutschen der Meinung, dass die Gemeinsamkeiten zwischen Ost und West überwiegen (Unterschiede überwiegen: 40 Prozent).

Unter den Ostdeutschen sind aber 49 Prozent der Meinung, dass die Unterschiede weiter dominieren. Fast jeder zweite Ostdeutsche (46 Prozent) vertritt die Auffassung, dass die Ostdeutschen wie Bürger zweiter Klasse behandelt werden, 47 Prozent sehen das nicht so.

ZDF-Politbarometer - Werden Ostdeutsche wie Bürger zweiter Klasse behandelt?
Quelle: ZDF

Mehr zum Politbarometer

Politik | Politbarometer

Groko: Mehrheit zufrieden

05:53 min | 08.11.2019
Quelle: ZDF