So können Sie Ihren Radius bestimmen

06.01.2021 | 07:30 Uhr
Bund und Länder wollen für Regionen mit besonders hoher Inzidenz Bewegungseinschränkungen. Wer aktuell betroffen wäre - und wie sich der eigene Radius bestimmen lässt.
Quelle: ReutersFür Menschen in Wohnorten mit einer hohen Inzidenz soll es Bewegungseinschränkungen geben.
Zur Eindämmung der Corona-Pandemie wollen Bund und Länder in Regionen mit vielen Neuinfektionen auch die Bewegungsfreiheit einschränken. Greifen soll die neue Corona-Maßnahme in Landkreisen mit einer 7-Tage-Inzidenz von mehr als 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern. Dort dürfen Menschen sich dann unter Umständen nur noch in einem Radius von 15 Kilometern um den Wohnort bewegen. Ausnahmen gelten für triftige Gründe, etwa notwendige Einkäufe oder den Arbeitsweg.

Gehört mein Landkreis dazu?

Ob auch Sie von der neuen Maßnahme betroffen sein könnten, zeigt unsere Deutschland-Karte. Eine Interpretation der Daten ist momentan allerdings schwierig. Während der Weihnachtsfeiertage und um den Jahreswechsel wurden wahrscheinlich weniger Menschen getestet. Außerdem wurden Neuinfektionen vielerorts vermutlich nicht übermittelt oder erfasst. Dadurch sind die Inzidenzwerte derzeit womöglich zu niedrig und bilden nicht die Realität ab.

Wie kann ich meinen 15-Kilometer-Radius messen?

Um den eigenen Radius zu bestimmen, helfen unter anderem diese Tools:
  • Beim Tool hanshack kann man über das Suchfeld den eigenen Wohnort und die 15 Kilometer als gewünschten Radius eingeben. Am besten den Haken bei "set center on map 'click'" und "include center as point" setzen - und anschließend nach Belieben zoomen.
  • Eine weitere Möglichkeit ist Calcmaps - einfach die gewünschte Adresse eingeben und anschließend einen Radius von 15 Kilometern auswählen.

Ab wann gelten die Bewegungseinschränkungen?

Bevor die Corona-Maßnahmen in Kraft treten, müssen sie noch in eine verbindliche Rechtsform gegossen werden. Das können zum Beispiel Verordnungen der Bundesländer sein oder Verfügungen der Kommunen. Das kann noch ein paar Tage dauern. Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat beispielsweise bereits gesagt: "Das ist für uns Teil des Prüfprogramms, ob und wann die Regelung zur Anwendung kommt - am liebsten gar nicht."
Günther Neufeldt aus der ZDF-Redaktion Recht und Justiz hat wichtige Fragen und Antworten zu den rechtlichen Aspekten beantwortet:

Mehr Informationen zu Covid-19

Aktuelles zur Coronavirus-Krise