"Eta" hält Kurs auf Florida

09.11.2020 | 08:38 Uhr
In Zentralamerika hat "Eta" bereits gewütet, nun hält der Tropensturm Kurs auf die USA. Befürchtet wird, dass er noch zu einem Hurrikan anwachsen könnte.
Der Wirbelsturm Eta wütet im Südosten der USA. In Teilen Floridas ist es zu Überschwemmungen und Stromausfällen gekommen, Meteorologen warnen vor Sturzfluten und Windböen.
Tropensturm "Eta" ist am Sonntag über Kuba gezogen und hält Kurs auf die Südspitze Floridas. Meteorologen befürchteten, dass "Eta" wieder an Stärke zulegen und als Hurrikan am Sonntagabend oder Montagmorgen (Ortszeit) auf den US-Staat treffen könnte.

Für die Inselgruppe Florida Keys gab das Nationale Hurrikanzentrum Hurrikan- und Sturmflutwarnungen aus. Strände, Häfen und Corona-Teststationen wurden geschlossen, der öffentliche Nahverkehr eingestellt und Bewohnern geraten, sich nicht draußen aufzuhalten.
Quelle: AP

Mehr zu "Eta"