: ZDF-Produktionen gewinnen Fernsehpreise

16.09.2021 | 22:40 Uhr
Talker Markus Lanz und Moderatorin Andrea Kiewel gehören zu den Trägern des Deutschen Fernsehpreises 2021. Auch Jan Böhmermanns "ZDF Magazin Royal" gewinnt Preise.
In Köln hat die Gala zur Verleihung des Deutschen Fernsehpreises unter freiem Himmel stattgefunden. Insgesamt wurden Auszeichnungen in 30 Kategorien verliehen.
Markus Lanz hat bei der Verleihung am Donnerstagabend mit seiner nach ihm benannten ZDF-Talkshow in der Kategorie "Beste Information" den Deutschen Fernsehpreis gewonnen. Er setzte sich damit gegen die beiden klassischen Politmagazine "Frontal" (ZDF) und "Panorama" (ARD/NDR) durch. Der 52-Jährige erklärte, eigentlich sei es ganz einfach: In seiner Sendung habe er es oft mit Menschen zu tun, die auf jede Frage die richtige Antwort hätten. "Unser Job ist es im Grunde, auf jede Antwort die richtige Frage zu finden." Das gehe nur mit einer guten Redaktion.
Emotional wurde er zum Schluss seiner Dankesrede. "Ich weiß, dass in den Südtiroler Bergern jetzt eine ältere Dame sitzt mit 87, die es nicht leicht hatte im Leben und der ich sehr, sehr viel verdanke", sagte Lanz:
Mama: Das ist für dich.
Markus Lanz
Andrea Kiewel erhielt die Auszeichnung als beste Einzel-Moderation in der Unterhaltung für den "ZDF-Fernsehgarten".
"Beste Moderation/Einzelleistung Unterhaltung": Andrea KiewelQuelle: dpa

Auch ausgezeichnet: ZDF-Satiriker Jan Böhmermann

Der Satiriker Jan Böhmermann (40) erhält den Deutschen Fernsehpreis für seine Sendung "ZDF Magazin Royale". Der Moderator wird in der Kategorie "Bestes Buch Unterhaltung" mit der Auszeichnung gewürdigt, wie die Jury in Köln bereits am Dienstag mitteilte.
Zusammen mit Böhmermann bekommen seine Kollegin Hanna Herbst und sein Kollege Markus Hennig den Preis für die Texte und das Skript der Show. Das "ZDF Magazin Royale" läuft seit November 2020 im Zweiten und markierte Böhmermanns Sprung ins Hauptprogramm. Zuvor war er im Spartensender ZDFneo beheimatet gewesen. Die Sendung ist eine Mischung aus Comedy und Journalismus.
Tweet des Deutschen Fernsehpreises

Weiterer Preis für ZDF Magazin Royale: Michael König und Kaja Manenbach

Das "ZDF Magazin Royale" fuhr auch noch einen zweiten Preis ein. In der Kategorie "Beste Ausstattung Unterhaltung" wurden Michael König (Setdesign) und Kaja Manenbach (Szenenbild) für ihre Arbeit an der Show gewürdigt. In der Sparte "Bestes Buch Fiktion" gewann Jantje Friese für die Netflix-Serie "Dark".
Tweet des Deutschen Fernsehpreis

Beste Kamera Fiktion für ZDFneo-Produktion "Unbroken"

Den Preis für die Beste Kamera Fiktion erhielt Leah Striker für die ZDFneo-Produktion "Unbroken".
Tweet des Deutschen Fernsehpreis

Beste Kamera Info/Doku für ZDF-Dokumentation "Höllental"

Für die ZDF-Dokumentation "Höllental - Der Fall Peggy Knobloch" wurde Alexander Gheorghiu mit der Besten Kamera Info/Doku ausgezeichnet.
Tweet des Deutschen Fernsehpreis
Quelle: dpa, ZDF

Mehr zu Kino, Film und Serien