Rehragout fliegt mit ins All

21.11.2020 | 21:38 Uhr
Der aus dem Saarland stammende Astronaut Matthias Maurer fliegt Ende 2021 ins All - und zwar mit einem kulinarischen Care-Paket aus der Heimat.
Nur ein Menü darf hoch hinaus. Das ist das Gewinner-Menü. Quelle: -/Tourismus Zentrale Saarland/dpa
Rehragout mit Speck-Rahmwirsing und vorweg eine saarländische Kartoffel-Riesling-Cremesuppe - dieses Menü fliegt mit Astronaut Matthias Maurer (50) aus dem Saarland Ende 2021 ins All. Koch Christian Heinsdorf von der Taverne Borg aus Perl (Landkreis Merzig-Wadern) hat sich mit diesem Vorschlag bei einem Voting gegen seine Konkurrenten durchgesetzt, wie die Tourismus Zentrale Saarland bekannt gab.

Esa-Chef Wörner freut sich über das kulinarische Care-Paket aus dem Saarland

Rund 5.000 Menschen hätten abgestimmt. Jan Wörner, Generaldirektor der Europäischen Weltraumorganisation Esa, gratulierte zu dem kulinarischen Care-Paket aus dem Saarland.
Ich freue mich, dass wir der Heimat von Matthias Maurer mit diesem Wettbewerb mehr Sichtbarkeit geben konnten.
Jan Wörner
Auch die saarländische Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger (SPD) gratulierte Heinsdorf. "Wettbewerbe wie dieser bereichern, fordern und fördern die Gastronomen", teilte Rehlinger mit.

Astronaut Matthias Maurer testet das Rehragout erst auf der ISS

Zur Auswahl standen im Finale der Abstimmung noch ein Wildragout mit Quitten und Blutwurst auf Apfel-Meerrettich-Gemüse. Der aus dem saarländischen St. Wendel stammende Astronaut Matthias Maurer durfte bei dem Wettbewerb aber nicht mit aussuchen.
Er werde "sich überraschen lassen müssen und das Menü erst auf der ISS kosten", hatte die europäische Raumfahrtorganisation Esa zuvor erklärt. Maurers Reise soll in Cape Canaveral (USA) starten. 
Quelle: dpa

Mehr zur ISS und Matthias Maurer: