: Die Februar-Highlights im Überblick

von Christian Thomann-Busse
30.01.2021 | 15:56 Uhr
Neue Serie gesucht? Wir haben Netflix, Amazon Prime, die Mediatheken und Co. gecheckt. Die Februar-Highlights entdecken, wie etwa "Bodyguard".
Läuft nicht so bei "Bodyguard" David - er wurde reingelegt. Wie? Sehen Sie in der ZDF-Mediathek.Quelle: ZDF und Sophie Mutevelian
Lieblingsdecke bereit, genug Knabberkram zuhause? Dann kann's ja losgehen: Hier kommen die Streaming-Tipps für den Februar.

Thriller-Serie: Bodyguard (ZDF-Mediathek)

Selbst in höchster Gefahr hat David Budd alles im Griff und behält nahezu emotionslos die Kontrolle: Bei einem versuchten Selbstmordattentat in einem voll besetzten Zug ebenso wie in seinem Job als Personenschützer bei der britischen Polizei.
Dabei hat er längst die Kontrolle über sein eigenes Leben verloren: Der Kriegsveteran leidet unter posttraumatischen Störungen, lebt getrennt von Frau und Kindern und weigert sich dennoch, psychologische Hilfe anzunehmen. Wann auch? Gerade erst zum Bodyguard der Innenministerin befördert, hat David kaum Zeit, sich um sein eigenes Leben zu kümmern - und dann noch diese ungeplante Affäre...
Vorschau auf die britische Mini-Serie
Nach und nach schwindet sein sonst so professionelles Standing im Job. Er droht in einem Sumpf aus Intrigen, Terror und Machtspielen zu versinken. Bis er die Rolle der Marionette ablegt und sich auf die Suche nach denen macht, die kurz davor sind, sein Leben vollends zu zerstören.
Die Serie "Bodyguard" (BBC, 2018) hat alles, was ein Straßenfeger braucht: Drama und Spannung fesseln bis zur letzten Sekunde. Definitiv das Must-See im Februar (für Richard Madden ("Game of Thrones") als David Budd gab es den Golden Globe dafür).
Das ZDF zeigt die britische Mini-Serie in drei Doppelfolgen montags am 1., 8. und 15. Februar. Nach der TV-Ausstrahlung sind die Folgen jeweils für 7 Tage in der ZDF-Mediathek verfügbar. Zusammen sind alle Folgen vom 17. bis 22. Februar online.

Drama-Serie: Tod von Freunden (ZDF-Mediathek)

Das Verschwinden eines Kindes bringt die idyllische Welt zweier Familien an den Abgrund. Autor und Regisseur Friedemann Fromm ("Die Wölfe") wechselt die Erzählperspektive der einzelnen Hauptpersonen (unter anderem Jan Josef Liefers) mit jeder Folge der Drama-Serie. Insgesamt acht Stunden Spannung!
Zwei Familien leben einen Traum, bis ein Unglück alles verändert.
"Tod von Freunden" (1 Pilotfilm und 6 Folgen) ist ab 7. Februar in der ZDF-Mediathek verfügbar.

Science-Fiction/Slapstick: Magnus - Trolljäger (ARD-Mediathek)

Magnus ist ein äußerst schräger norwegischer Polizist - und er muss einen Mord aufklären, der mit nordischer Mythologie zu tun hat. Wen wundert's, wenn plötzlich mystische Fabelwesen in der realen Welt erscheinen? 180 Minuten für gute Laune!
"Magnus - Trolljäger" (6 Folgen) ist ab 10. Februar in der ARD-Mediathek verfügbar.

Actionthriller: Red Dot (Netflix)

Eigentlich wollten David und Nadja nur in die schwedischen Berge, um ihre kriselnde Beziehung in den Griff zu kriegen. Doch dann gerät ihre Welt aus den Fugen: Sadistische Jäger aus der Region hetzen sie gnadenlos durch die eiskalte Natur. Action und Spannung!
Nanna Blondell spielt eine der Hauptrollen in "Red Dot".Quelle: picture alliance / Everett Collection
"Red Dot" (85 Min.) startet am 11. Februar bei Netflix.

Drama-Serie: Wir Kinder vom Bahnhof Zoo (Amazon Prime)

Rund 40 Jahre nach dem Original um die Protagonistin Christiane F. kommt der Stoff nun als Neuverfilmung im Serienformat: Eine West-Berliner Jugendclique will aus der spießigen Welt ihrer Eltern ausbrechen und gerät in den tödlichen Sog der Drogen.
Ab 19. Februar 2021 wagt sich Amazon an eine Neuinterpretation von "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo".Quelle: dpa
"Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" (8 Folgen) startet am 19. Februar bei Amazon Prime Video.

Politthriller: Suburra (ZDF-Mediathek)

Erpressung, Korruption, Gewalt und Mord: Wenn organisierte Kriminalität, Staatsvertreter und kirchliche Würdenträger Hand in Hand arbeiten, braucht es oft nur einen kleinen Auslöser, damit eine unaufhaltsame Gewaltspirale in Gang kommt. Dieser Mafia-Thriller von Stefano Sollima ("Gomorrah) bringt Rom an den Rand der Katastrophe!
In "Suburra" stirbt eine Prostituierte nach einer Partynacht mit einem Parlamentsabgeordneten.Quelle:
"Suburra" (135 Min.) ist ab 22. Februar für sieben Tage in der ZDF-Mediathek abrufbar.

Doku: Pelé (Netflix)

Edson Arantes do Nascimento ist es gewohnt, bereits zu Lebzeiten ein Denkmal gesetzt zu bekommen. Edson wer? Pelé natürlich, die brasilianische Fußball-Legende! Im Zentrum dieser Doku des Oscar-Preisträgers Kevin Macdonald stehen die Jahre 1958 bis 1970 - Pelés Aufstieg zum Nationalhelden.
"Pelé" (108 Min.) startet am 23. Februar bei Netflix.
Weitere Tipps hat ZDF-Filmexperte Peter Twiehaus, der die französische Serie "In Therapie", die Musik-Doku "The True Story of Punk" und die Komödie "Mutter muss weg" vorstellt.

Komödie: Verrückt nach ihr (Netflix)

Adri will Carla nach einer wilden gemeinsamen Nacht unbedingt wiedersehen - und lässt sich dafür in dieselbe psychiatrische Klinik einweisen, in der seine Angebetete therapiert wird. Was er nicht bedacht hat: Wieder raus zu kommen, ist gar nicht so einfach.
"Verrückt nach ihr" (102 Min.) startet am 26. Februar bei Netflix.

Weitere Highlights des Monats in der ZDF-Mediathek

Weitere Highlights des Monats in der ARD-Mediathek

Weitere Highlights des Monats bei Netflix

  • Kid Cosmic (Serie): ab 2.2.
  • Immer für dich da (Serie): ab 3.2.
  • Die heilende Kraft des Entblößens (Film): ab 5.2.
  • Malcom & Marie (Film): ab 5.2.
  • Verschwunden: Tatort Cecil Hotel (Doku-Serie): ab 10.2.
  • Nadiyas Backwelt (Serie): ab 12.2.
  • Bestattungen à la Bernard (Serie): ab 12.2.
  • The Crew (Serie): ab 15.2.
  • Du gegen die Wildnis (Film): ab 16.2.
  • I Care a lot (Film): ab 19.2.

Weitere Highlights des Monats bei Amazon Prime Video

  • Im Netz der Gewalt (Film): ab 8.2.
  • Soulmates (Serie): ab 8.2.
  • Der Soldat James Ryan (Film): ab 9.2.
  • The Family Man (Serie): ab 12.2.
  • Robert The Bruce - König von Schottland (Film): ab 14.2.
  • DC's Legends of Tomorrow (Serie): ab 17.2.
  • El Internado (Serie): ab 19.2.
  • T2 Trainspotting (Film): ab 19.2.
  • Little (Film): ab 24.2.
  • The Flash (Serie): ab 28.2.

Mehr Tipps zu neuen Serien und Filmen

Mehr zu Serien und Filmen