Melania Trump: "Gewalt ist nie die Antwort"

19.01.2021 | 10:51 Uhr
Die scheidende First Lady Melania Trump mahnt in ihrer Abschiedsrede, dass Gewalt nie gerechtfertigt ist. Der traditionelle Tee mit dem künftigen Präsidentenpaar bleibt aus.
Melania Trump mit ihrem Sohn Barron: Ihren Ehemann erwähnt sie in ihrer Rede nur beiläufig.Quelle: picture alliance / abaca
Einen Tag vor ihrem Abschied aus dem Weißen Haus hat sich die Präsidentengattin Melania Trump in einer Videobotschaft an die US-Bürger gewandt. "Die vergangenen vier Jahre waren unvergesslich", sagte sie in der sechsminütigen Aufzeichnung. "Seid leidenschaftlich in allem, was ihr tut. Aber denkt immer daran, dass Gewalt niemals die Antwort ist und niemals gerechtfertigt sein wird", mahnte Trump.
Videobotschaft von Melania Trump

Dank an Mitarbeiter des Gesundheitswesens

Während sie ihren Ehemann, den scheidenden US-Präsidenten Donald Trump nur flüchtig erwähnte, zollte die First Lady den Familien der US-Soldaten und den Mitarbeitern des Gesundheitswesens ihre Anerkennung.
Während Donald und ich unsere Zeit im Weißen Haus beenden, denke ich an all die Menschen, die ich in meinem Herzen mit nach Hause genommen habe, und ihre unglaublichen Geschichten von Liebe, Patriotismus und Entschlossenheit.
Der US-Präsident hat sich weitgehend aus der Öffentlichkeit zurückgezogen, seitdem randalierende Trump-Anhänger Anfang Januar das Kapitol in Washington stürmten. Anders als ihre Vorgänger hat das Trump-Ehepaar den künftigen US-Präsidenten Joe Biden und dessen Frau nicht zum traditionellen Tee ins Oval Office eingeladen. Auch bei Bidens Amtseinführung am Mittwoch will der scheidende Präsident nicht teilnehmen.
Quelle: AFP

Aktuelles zur US-Wahl