: Seoul: Nordkorea feuert mehrere Raketen ab

24.01.2024 | 09:53 Uhr
Nordkorea hat laut Seoul erneut mehrere Marschflugkörper ins Meer abgefeuert. Südkorea untersucht die Details der Abschüsse mit dem Verbündeten USA.
Nordkorea hat nach südkoreanischen Angaben erneut mehrere Raketen abgeschossen.Quelle: AFP
Die selbst ernannte Atommacht Nordkorea hat nach Angaben des südkoreanischen Militärs mehrere Marschflugkörper in Richtung offenes Meer abgefeuert. Die Lenkflugkörper seien am Mittwochmorgen (Ortszeit) erfasst worden und zwischen der koreanischen Halbinsel und China ins Meer gestürzt, teilte der Generalstab in Seoul mit. Weitere Details würden in Zusammenarbeit mit den USA noch analysiert.
Bereits am 14. Januar hatte Nordkorea nach eigenen Angaben eine Mittelstreckenrakete mit Hyperschall-Gefechtskopf und Feststoffantrieb getestet. Das Land strebt danach, leistungsfähigere und schwerer zu entdeckende Waffen zu entwickeln, die auch den USA zuzurechnende Ziele in der Region treffen könnten, etwa US-Militärstützpunkte in Guam und Japan.

Bereits Anfang Januar soll Nordkorea laut südkoreanischem Militär rund 200 Artillerie-Geschosse nahe der Seegrenze zu Südkorea abgefeuert haben. Seoul antwortete daraufhin mit einem Militärmanöver.

05.01.2024 | 00:17 min

Spannungen zwischen Süd- und Nordkorea nehmen zu

Derzeit wachsen die Spannungen in der Region. Nordkorea hatte schon in den vergangenen zwei Jahren den Umfang seiner Tests mit Raketen und Lenkflugkörpern deutlich erhöht und die Rhetorik gegen die Regierungen in Südkorea und den USA verschärft.
Machthaber Kim Jong Un rief mehrfach zu verstärkten Kriegsvorbereitungen auf. Die USA und Südkorea, die von Nordkorea als Hauptfeinde betrachtet werden, haben ihre Militärkooperation einschließlich gemeinsamer Militärübungen ausgebaut.

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un war vergangenen September zu Besuch in Russland - und sicherte Putin Unterstützung im Angriffskrieg gegen die Ukraine zu.

13.09.2023 | 02:31 min
Quelle: dpa, AP

Thema

Mehr zu Nord- und Südkorea