: Blinken hat mit Lawrow gesprochen

30.07.2022 | 02:14 Uhr
US-Außenminister Blinken hat erstmals seit Kriegsbeginn mit Amtskollegen Lawrow gesprochen. Dabei ging es unter anderem um die Freilassung der US-Basketballspielerin Griner.
Am Donnerstag hatte die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, mitgeteilt, Lawrow werde der Bitte um ein Gespräch nachkommen, "wenn es die Zeit erlaubt".Quelle: AP
Erstmals seit Beginn des Ukraine-Krieges im Februar haben die Außenminister der USA und Russlands direkt miteinander gesprochen. "Wir hatten ein offenes und direktes Gespräch", erklärte US-Außenminister Antony Blinken am Freitag in Washington.

Freilassung inhaftierter US-Bürger: Bringt Russland Tiergartenmord ins Spiel?

Zur möglichen Befreiung der in Russland gefangenen Basketball-Profispielerin Brittney Griner und des früheren US-Soldaten Paul Whelan sagte Blinken, er habe Moskau aufgefordert, den "ernsthaften Vorschlag" Washingtons zu deren Befreiung anzunehmen. Medienberichten zufolge beinhaltet der vor Wochen übermittelte Plan der USA einen Austausch der beiden US-Bürger mit dem in den USA inhaftierten russischen Waffenschmuggler Viktor Bout.

Um zwei US-Bürger aus russischer Haft freizubekommen, haben die USA Russland einen Gefangenenaustausch angeboten. Im Gegenzug wollen sie einen russischen Waffenhändler entlassen.

29.07.2022 | 02:17 min
Moskau soll in Verhandlungen über die Freilassung einem Medienbericht zufolge zusätzlich die Überstellung des verurteilten Russen im sogenannten Tiergartenmordfall gefordert haben. Das berichtete der US-Sender CNN unter Berufung auf mit den Gesprächen vertraute Quellen. Russland habe den USA diese Forderung demnach bereits Anfang des Monats über informelle Geheimdienstkanäle unterbreitet. Das Ersuchen ist dem Bericht zufolge unter anderem als problematisch eingestuft worden, da der heute 56-Jährige in Deutschland im Gefängnis sitzt.
Der sogenannte Tiergartenmord hatte zu diplomatischen Verwerfungen zwischen Deutschland und Russland geführt. Beide Staaten wiesen jeweils mehrere Diplomaten des anderen Landes aus. Im August 2019 war ein Georgier in der Parkanlage Kleiner Tiergarten in Berlin erschossen worden. Das Kammergericht Berlin hatte gegen einen Russen lebenslange Haft verhängt. Nach Überzeugung der Richter handelte dieser im Auftrag staatlicher russischer Stellen. Russland weist solche Vorwürfe zurück.

Blinken: Akzeptieren Annexion ukrainischer Gebiete nicht

Blinken habe dem russischen Außenminister Sergej Lawrow zudem klar gesagt, dass die Welt "niemals" eine Annexion ukrainischer Gebiete akzeptieren werde.
Der US-Außenminister erklärte, er habe Lawrow zudem dazu gedrängt, das von der Türkei vermittelte Abkommen über die Ausfuhr von Getreide einzuhalten. Der US-Chefdiplomat fand nach eigener Aussage zudem klare Worte zu etwaigen Plänen Moskaus, zusätzliche, derzeit vom russischen Militär besetzte Gebiete der Ukraine zu annektieren. Er habe Lawrow gesagt, dass das für Russland "zusätzliche Kosten" bedeuten würde, sagte Blinken.
Aktuelle Meldungen zu Russlands Angriff auf die Ukraine finden Sie jederzeit in unserem Liveblog:
Quelle: AFP, dpa

Aktuelle Nachrichten zur Ukraine