Zertifizierung verschieben

25.03.2020 | 23:25 Uhr
Eigentlich sollten ab Ende Mai nur noch besonders zertifizierte Medizinprodukte in der EU verwendet werden dürfen. Die EU-Kommission möchte das verschieben.
Um in der Corona-Krise keine bürokratischen Hürden für Atemmasken und und andere Hilfsmittel aufzubauen, will die EU-Kommission die geplante Zertifizierung von Medizinprodukten um ein Jahr verschieben. In den nächsten Tagen soll ein Vorschlag vorgelegt werden, wie die Brüsseler Behörde mitteilte.

Sie folgt damit Appellen aus dem Europaparlament und der Hersteller. Diese hatten, ebenso wie Krankenhäuser, ohnehin Bedenken, weil es vergleichsweise wenige Zertifizierungsstellen gibt.
Flaggen der EU.Quelle: Arne Immanuel Bänsch/dpa/Symbolbild/Archiv