Rheinland-Pfalz: Wer vertritt Ihre Position?

von Katrin Meyer
10.02.2021 | 10:00 Uhr
Digitale Endgeräte für Schüler, Windkraftanlagen, Mittelrheinbrücke: Testen Sie mit dem Wahl-O-Mat zur Landtagswahl in Rheinland-Pfalz, welche Partei Ihnen am nächsten steht.
In Rheinland-Pfalz treten 13 Parteien landesweit zur Landtagswahl am 14. März an. Derzeit wird das Land von einer Koalition aus SPD, Grünen und FDP regiert. Laut ZDF-Politbarometer gäbe es derzeit auch eine Mehrheit für ein schwarz-grünes Bündnis oder eine große Koalition aus SPD und CDU.
Im Wahl-O-Mat geht es um Fragen, ob Kontaktlisten auch zur Strafverfolgung genutzt werden dürfen, ob alle Schülerinnen und Schüler digitale Endgeräte bekommen sollen, ob weitere Flächen für Windkraftanlagen ausgewiesen werden sollen. Auch der Abzug der US-Atomwaffen im Land, eine Mittelrheinbrücke bei St. Goarshausen, mehr verkaufsoffene Sonntage, ein Recht auf Homeoffice sowie ökologischer Weinbau sind ein Thema.
Wie bei jedem Wahl-O-Mat wurden den Parteien im Vorfeld 38 Thesen vorgelegt, die sie beantwortet haben. Wer wissen will, welche Partei am ehesten mit seinen Interessen und Vorstellungen übereinstimmt, kann bei den einzelnen Thesen "stimme zu", "neutral" und "stimme nicht zu" auswählen. Zudem können bestimmte Themen stärker gewichtet werden. Daraus errechnet der Wahl-O-Mat am Ende die Übereinstimmung.
Vor der rheinland-pfälzischen Landtagswahl bewegt die Menschen neben Corona vor allem die Bildung. Die Chancen von Malu Dreyer (SPD) für eine Wiederwahl stehen offenbar gut.

Mehr zur Landtagswahl in Rheinland-Pfalz