Eilmeldung10/20/2021, 8:21:15 AM
Ex-Bundeswehrsoldaten wegen Terrorverdachts festgenommen: Söldnertruppe für Bürgerkrieg im Jemen geplant?

: Hunderte protestieren in Moskau gegen Wahl

20.09.2021 | 20:20 Uhr
Die Kommunistische Partei sieht sich bei den Parlamentswahlen in Russland massiv um Stimmen betrogen. Ihrem Protest-Aufruf sind Hunderte in Moskau gefolgt.
Nach der von Manipulations-Vorwürfen überschatteten Wahl in Russland hat es in Moskau Proteste gegeben. Vor allem die kommunistische Partei fühlt sich um Mandate betrogen.
Nach der von Fälschungsvorwürfen überschatteten Parlamentswahl in Russland ist es in Moskau zu Protesten gekommen. Am Puschkinplatz im Zentrum der Hauptstadt versammelten sich am Montagabend Hunderte Menschen friedlich und forderten den Rücktritt von Staatschef Wladimir Putin, wie der Radiosender Echo Moskwy berichtete. 
Sie folgten demnach einem Aufruf der Kommunisten, die sich bei der Abstimmung zur neuen Staatsduma massiv um Stimmen gebracht sehen und deshalb zu Kundgebungen aufgerufen hatten.

Demonstranten wollen "Russland ohne Putin"

In Videos, die im Nachrichtenkanal Telegram verbreitet wurden, war eine riesige Menschenmenge zu sehen - trotz schlechten Wetters. Die Menge skandierte etwa "Russland ohne Putin" und "Wir werden nicht vergeben". Zunächst gab es keine Berichte über Festnahmen.
Anhänger der Kommunistischen Partei KPRF protestieren in Moskau gegen das Wahlergebnis.Quelle: Reuters
Die Moskauer Stadtverwaltung lehnt Straßenproteste wegen der Corona-Pandemie kategorisch ab. Nach Auszählung von fast allen Stimmen lag die Kremlpartei Geeintes Russland der Wahlkommission zufolge bei 49,8 Prozent. Die Kommunisten landeten demnach bei 18,9 Prozent. Bei der letzten Wahl vor fünf Jahren waren sie auf 13,35 Prozent gekommen.
Bei der Parlamentswahl in Russland behält die Partei Geeintes Russland nach Auszählung der meisten Stimmen ihre Mehrheit. Kritiker sprechen weiter von massivem Wahlbetrug.
Quelle: dpa

Mehr zur Wahl in Russland