BVB fertigt Hertha ab - Moukoko debütiert

21.11.2020 | 22:25 Uhr
Der BVB hat am Abend bei Hertha BSC vor allem dank Vierfachtorschütze Erling Haaland mit 5:2 gewonnen. Der 16-jährige Youssoufa Moukoko kam für den BVB zu seinem Profidebüt.
BVB-Stürmer Erling Braut Haaland brach mit seinen Treffern den Bann zum letztlich ungefährdeten 5:2-Erfolg bei Hertha BSC.Quelle: Imago
Lange Zeit biss sich der BVB an den kompakt stehenden Berlinern die Zähne aus. Und mit Cunhas Führungstreffer (33.) schien die Hertha gar auf die Siegerstraße abzubiegen. Borussia Dortmund agierte meist ideenlos und ohne große Durchschlagskraft. Nur sporadisch kam der Titelanwärter zu Halbchancen.

Moukoko kommt in der 85. Minute zum Profidebüt

Erst nach der Pause trugen die Bemühungen der Schwarzgelben erstmals Früchte. Haaland brachte den BVB in der 47. Minute zurück in die Partie, als er nach einer Hereingabe von Can goldrichtig stand. Nur zwei Minuten später traf der Norweger nach toller Vorarbeit von Julian Brandt erneut. Jetzt war der Widerstand der Berliner gebrochen.
Erneut Haaland (62.) und Raphael Guerreiro erhöhten auf 4:1. Danach ein kurzer Hoffnungsschimmer durch Cunha, der per Elfmeter (79.) auf 2:4 verkürzte. Direkt im Gegenzug stellte Haaland den alten Abstand wieder her.
Der 16-jährige Youssoufa Moukoko feiert im Spiel gegen die Heetha in der 85. Minute als jüngster Profi aller Zeiten sein Bundesliga-Debüt.Quelle: Reuters
In der 85. Minute dann das vielbeachtete Profidebüt von Youssoufa Moukoko, der für Marco Reus in die Partie kam. Damit löst der seit Freitag 16-jährige Moukoko einen anderen Dortmunder in der Rangliste der Youngster ab. Nuri Sahin war bislang mit seinem Debüt im Alter von 16 Jahren elf Monaten und einem Tag der jüngste Bundesliga-Profi gewesen.
Der für sein Alter weit entwickelte Angreifer schien zuletzt in der Junioren-Bundesliga unterfordert zu sein. In 73 Spielen der höchsten Klasse bei der U17 und U19 traf er unglaubliche 127 Mal. Selbst für Bundestrainer Joachim Löw ist der Deutsch-Kameruner "eine Granate". Der Teenager gilt als das große Versprechen des deutschen Fußballs.

BVB überholt Leipzig

In der Tabelle zogen die Borussen am achten Spieltag an RB Leipzig, das 1:1 bei Eintracht Frankfurt gespielt hatte, vorbei auf Platz zwei mit nur noch einem Punkt Rückstand auf Rekordmeister und Titelverteidiger FC Bayern. Die Münchner waren daheim gegen den SV Werder Bremen ebenfalls nicht über ein 1:1 hinausgekommen.
Quelle: dpa/sid