Kommentar

: DFB-Elf hat Größeres als EM-Titel geschafft

von Nils Kaben
06.07.2024 | 10:54 Uhr
Die deutsche Fussballnationalmannschaft ist bei der Heim-EM im Viertelfinale ausgeschieden. Allerdings auf eine Art und Weise, für die man diese Mannschaft umarmen möchte.
Die deutsche Mannschaft bedankt sich bei den FansQuelle: Imago
Mal ganz ehrlich - selbst kühne Optimisten, die nicht vor lauter Euphorie all ihren Sachverstand über Bord geworfen hatten, haben vor diesem Turnier zu Protokoll mitgeteilt, dass das Erreichen des Viertelfinals und ein mögliches Ausscheiden dort bei guter Leistung und gegen einen guten Gegner doch eine schöne Sache wären. Ein Erfolg.
Schließlich haben wir mit 2023 gerade das schlechteste Länderspieljahr in der Geschichte noch in den Knochen und im Gedächtnis.

Ausscheiden gegen Spanien unverdient

Doch was uns diese Mannschaft - die älteste des ganzen Turniers übrigens - in den letzten Wochen beschert hat, verdient großen Applaus. Das Ausscheiden gegen Spanien ist deshalb so bitter, weil es unverdient über die Nagelsmann-Elf hereingebrochen ist.
Die hochgelobten Spanier waren nur zu Beginn die bessere Mannschaft. Dann drehten unsere Jungs den Spieß um, erspielten sich Chance um Chance.

EM-Aus für Deutschland: Das Tor von Florian Wirtz reicht dem DFB-Team nicht. Kurz vor dem Elfmeterschießen schießt Mikel Merino Spanien ins Halbfinale.

05.07.2024 | 10:15 min

Diskussionen um Handspiel

Alle Diskussionen nach dem Spiel in den Stadionkatakomben drehten sich um den nicht gegebenen Elfmeter in der Verlängerung. Ich kann die Enttäuschung über den englischen Schiedsrichter nur zu gut verstehen.
Wenn es im Spiel gegen die Dänen Handspiel war, (Andersen berührt die Hereingabe von Raum so minimal, dass ein Ball-EKG bemüht werden muss, um einen Miniausschlag zu verzeichnen) dann war das Handspiel von Cucurella Tausendmal einen Strafstoß wert. Zumal der Ball direkt aufs Tor ging und ein Treffer so klar verhindert wurde.

Es gibt viele Diskussionen, über das vermeintliche Handspiel in der 106. Minute im Spiel zwischen Spanien und Deutschland. Eine Einschätzung von Schiedsrichterexperte Manuel Gräfe.

06.07.2024 | 01:36 min

DFB-Elf hat in Deutschland Euphorie ausgelöst

Aber was nützen alle Diskussionen? Die deutsche Mannschaft hat bei diesem Turnier etwas viel Größeres geschafft. Sie hat Millionen Menschen wieder hinter sich vereint. Rekordquoten vor den Fernsehern, Hunderttausende auf Fanmeilen, in Kneipen, ausverkaufte Deutschland-Trikots - das alles hat diese Mannschaft und ihr Trainer in nur wenigen Monaten hingekriegt.
Sie hat eine Euphorie ausgelöst und ein Gemeinschaftsgefühl gestiftet, was beides verloren schien hierzulande. Mehr kann man kaum verlangen. Diese Nationalmannschaft ist eine Bereicherung für unser Land.
Nagelsmann sagte im ZDF, er wünsche sich, dass dieses Wir-Gefühl nachhaltig sein möge, weniger ich, mehr alle zusammen. In allen Bereichen unseres Lebens in turbulenten Zeiten. Und er meinte das sehr ernst. Wenn diese Mannschaft dazu beiträgt, das sowas gelänge, dann wäre das fast noch wichtiger, als in ein Halbfinale einzuziehen. So schön und so verdient das auch diesmal gewesen wäre. Es gibt ja in zwei Jahren schon wieder eine Gelegenheit.

Nach der Viertelfinal-Niederlage nimmt das Sommermärchen des DFB-Teams ein bitteres Ende. Bundestrainer Julian Nagelsmann über seine Erfahrungen und den Zusammenhalt im Land.

05.07.2024 | 05:00 min

Thema

Alle Spiele, alle Tore

Mehr zur Fußball-EM 2024

Spannende Dokus zur Fußball-EM 2024

Abseits vom Sport