: Lewandowski bricht Gerd Müllers Rekord

22.05.2021 | 17:22 Uhr
Saisontor Nummer 41 in der 90. Minute am letzten Spieltag: Robert Lewandowski bricht Gerd Müllers Rekord und ist nun alleiniger Rekordtorschütze in einer Bundesliga-Spielzeit.
Robert Lewandowski bejubelt seinen Rekord.Quelle: pictures alliance
Mit seinem Saisontor Nummer 41 in der Partie gegen Augsburg (5:2) am letzten Bundesliga-Spieltag ist Bayern Münchens Torjäger Robert Lewandowski nunmehr alleiniger Rekordhalter. Der Weltfußballer traf in der 90. Minute zum 5:2.
Während seine Kollegen sich reihum gegen Augsburg treffsicher zeigten, fehlte Lewandowski lange das Abschlussglück - quasi mit dem Schlusspfiff klappte es dann doch für den Toptorjäger. "Es war schwierig, ruhig zu bleiben", gestand der Goalgetter.
Und dann kommt die letzte Sekunde und du schießt ein Tor. Das ist ein Wahnsinnsgefühl. Ich bin sehr sehr glücklich
Robert Lewandowski
Erst am vergangenen Wochenende hatte der 32 Jahre alte Pole die lange als uneinholbar geltende Bestmarke von Gerd Müller mit 40 Toren aus der Saison 1971/72 eingestellt.
Eine Bestmarke von Gerd Müller bleibt vielleicht tatsächlich unerreichbar: In der Liste der erfolgreichsten Torschützen der Fußball-Bundesliga führt er mit 365 Toren. Platz zwei: Robert Lewandowski (277).

Meisterjubel vor einer Handvoll Fans

Erstmal seit März 2020 spielte der FC Bayern zu Hause wieder vor Publikum. Rund 250 zugelassene Fans bejubelten Lewandowskis historischen Liga-Moment und die Überreichung der Meisterschale. Es ist der insgesamt 31. Meistertitel für den deutschen Rekordchampion und der neunte nacheinander. Lewandowski wurde zudem zum sechsten Mal als Torschützenkönig der Fußball-Bundesliga ausgezeichnet.
Das ist das Ding: Die Bayern mit der Meisterschale.Quelle: ap
Nachdem FCA-Kapitän Jeffrey Gouweleeuw (9. Minute) die Münchner per Eigentor früh in Führung gebracht hatte, schlugen die Bayern im Zehnminutentakt zu. Serge Gnabry (23.), Joshua Kimmich (33.) und Kingsley Coman (43.) sorgten für einen meisterlichen Pausen-Vorsprung. Nach dem Seitenwechsel gestaltete Augsburg das Ergebnis durch André Hahn (67.) und Florian Niederlechner (72.) freundlicher. Den Schlusspunkt setzte Lewandowski mit seinem Rekordtreffer.

Nette Worte zum Abschied

Große Bilder von Trophäen, Umarmungen und nette Worte zum Abschied gab es für die scheidenden Spieler David Alaba, Jérôme Boateng und Javi Martínez sowie Erfolgstrainer Hansi Flick schon vor dem Anpfiff. Auch dessen ebenfalls scheidende Assistenten Miroslav Klose und Hermann Gerland wurden geehrt.