: Klarer Sieg für Japans Softballerinnen

21.07.2021 | 09:49 Uhr
Die Olympischen Spiele in Tokio haben mit dem ersten Wettbewerb begonnen - und einem klaren Sieg für Japan im Softball. Die Gastgeberinnen unterstrichen ihre Gold-Ambitionen.
In der ersten Softball-Partie der Spiele trifft Japan auf Australien.
Im Fukushima Azuma Baseball Stadium besiegten Japans Softballerinnen souverän mit 8:1 und unterstrichen damit ihre Gold-Ambitionen. Bei der zuvor letzten Olympia-Austragung der Baseball-Variante hatten die Japanerinnen 2008 in Peking das Finale 3:1 gegen die USA gewonnen.

Australiens Softballerinnen in der Warteschleife

Um 9 Uhr Ortszeit eröffnete der "First Pitch" rund 250 Kilometer nördlich von Tokio die eigentlich für 2020 geplanten Sommerspiele. Für Australiens Softballerinnen endete damit eine lange Wartezeit. Das Team war am 1. Juni als erste Gastmannschaft überhaupt in Japan eingetroffen.
Die offizielle Eröffnungsfeier des größten Sportfests der Welt findet am Freitag statt (12:10 Uhr live im ZDF). Der "Vorstart" der Spiele war mit großer symbolischer Bedeutung nach Fukushima vergeben worden. Dort war es im März 2011 nach einem schweren Erdbeben und dem folgenden Tsunami zu einer Nuklearkatastrophe gekommen, die bis heute nachwirkt.
Heimvorteil: Japans Softballerinnen feiern Sieg zum Auftakt der olympischen WettbewerbeQuelle: imago

Populärer Sport in Japan

Softball gehört erstmals seit 2008 wieder zum olympischen Programm, zuvor war es seit 1996 Teil des Kanons. Die Baseball-Variante, die hauptsächlich von Frauen gespielt wird, ist in Japan höchst beliebt. Vor den Japanerinnen waren die US-Softballerinnen dreimal Olympiasiegerinnen geworden.
Quelle: sid, dpa

Mehr zu Softball und Olympia: